Suche

Anzeige

Neue PIM-Plattform für Multichannel Commerce

Eine neue Software-Lösung für Product Information Management (PIM) ermöglicht Online-Händlern und Herstellern das Management aller Produktdaten in einer zentralen Quelle für alle Vertriebskanäle. Die Produkt-Suite „Enterprise PIM“ von Heiler Software, Anbieter von PIM-Standardsoftware für Multichannel Commerce, enthält in der Version 5.3 unter anderem die Standardschnittstelle für die E-Commerce-Lösung von ATG sowie starke Systemperformance für große Sortimente und komplexe Prozesse.

Anzeige

Die PIM-Plattform umfasst die Übernahme, das Management sowie die Distribution von Produktinformationen. „Erfolgreicher Multichannel-Handel und E-Commerce brauchen perfekte Produktdaten. Mit dem neuen Standard-Adapter für ATG unterstützen wir die internationalen Multichannel– und Multishop-Strategien unserer Kunden“, sagt Vorstand Frank Schmidt. Neben ATG versorgt Heiler Software auch die E-Shops von IBM, Intershop und Demandware mit Produktinformationen. „Die Komplexität in Bezug auf das Handling von Produktdaten erhöht sich mit jeder Website, Sprache, Lieferanten, Zielgruppe und Markenspezifika,“ ergänzt Schmidt.

Um die komplexen Prozesse und immer größer werdenden virtuellen Sortimente im E-Commerce effizient zu steuern, habe Heiler vor allem die Lastfähigkeit für Massendaten ausgebaut. Mit der passenden Infrastruktur könnten zahlreiche Import- und Exportprozesse sowie das parallele Bearbeiten von Massendaten von vielen Anwendern durchgeführt werden – und das bei konstant starker Systemleistung. Auch die Bedienbarkeit sei im neuen Release weiter verbessert worden. „Im intensiven Austausch mit unseren Kunden haben wir viele Prozesse in der Anwendung weiter vereinfacht. Das hilft den Unternehmen, die Prozesskosten weiter zu senken“, betont Schmidt.

www.heiler.de

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

10,2 Mrd. Euro: der Marktplatz-Umsatz von Amazon Deutschland

Eine Mail des Amazon-Marketings an seine Händler hat Überraschendes zutage gebracht: den Umsatz,…

Brand Safety: Adidas, Bayer & Co. Gründen weltweites Bündnis

Hetzerische, rassistische oder extremistische Inhalte sind markenschädigend. Um sich davor zu schützen, haben…

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige