Suche

Anzeige

Neue CRM-Lösung für Handel und Vertretungen

Mit einer neuen webbasierten Software speziell für Handelsvertretungen und Vertriebsorganisationen bietet die CAS Software AG Unterstützung bei der täglichen Vertriebsarbeit. Die Lösung „CAS Handel und Vertretung“ besteht aus klassischen CRM-Komponenten für optimiertes Kundenbeziehungsmanagement sowie branchenspezifischen Komponenten: Dabei werden das Adress- und das Kontaktmanagement mit einer Termin- und Routenplanung sowie spezifischen Handelsvertreterfunktionen wie einem Berichtswesen und Belegsystem inklusive eigenem Vorlageneditor in einer Software vereint.

Anzeige

Die Funktionen bieten Handelsvertretern und Vertriebsmitarbeitern eine stets aktuelle Informationsgrundlage über Kunden und Lieferanten. Somit ermöglicht die Software eine nahtlose Integration von Backoffice und Vertriebsmitarbeitern. Die CAS-Softwareentwickler schauten insgesamt sechs verschiedenen Pilotkunden bei ihrer täglichen Arbeit über die Schultern, um die Anwendung so praxisnah wie möglich auf die Anforderungen eines Handelsvertreters abzustimmen. „Die Lösung verbessert die Kunden- und Lieferantenbetreuung und vereinfacht die Berichterstattung sowie Angebotserstellung – sie ist eine übergreifende Schaltzentrale für Handelsvertreter“, sagt Pilotkunde Stephan Konz. Er ist Geschäftsführer der MKI Matzku und Konz Industrievertretung GmbH und Vorstandsmitglied der Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb Baden-Württemberg (CDH).

Wie Kundenanliegen und Anwendungsszenarien beschleunigt werden, zeigen kurze Produktfilme auf der Website des Anbieters. In technischer Hinsicht basiert die CRM-Lösung auf der branchenübergreifenden Kontaktmanagement-Lösung CAS PIA. Die Basisversion von CAS Handel und Vertretung kann im Rahmen eines Mietmodells genutzt werden. Mitglieder der CDH erhalten einen Rabatt auf den monatlichen Lizenzpreis. Die Software kann außerdem 30 Tage kostenlos und unverbindlich getestet werden.

www.cas.de

Kommunikation

Was macht eigentlich Andreas Gahlert – Gründer von Neue Digitale/Razorfish

Mit seiner Agentur Razorfish und Kunden wie Audi und McDonald’s war er einer der meistdekorierten Digitalkreativen. Dann stieg er aus und gründete später das Start-up CoBi für Connected-Bike-Technologie. Nach viel Zeit mit Kiten, Snowboarden und 911er-Fahren wollte Gahlert wieder „mehr Sinn“ im Leben haben. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Marken-Award: Drei Fragen an den Juryvorsitzenden

Am Dienstagabend ist es soweit. In der Düsseldorfer Rheinterrasse werden die diesjährigen Gewinner…

Dmexco 2019 geht mit mehr Frauen, neuen Ausstellern und Content-Offensive an den Start

Am 11. und 12. September versammelt die Digitalmesse Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing…

Nur USA unter IT-Fachkräften beliebter als Deutschland

Von wegen digital abgehängt: Deutschland übt nach den USA die zweitstärkste Anziehungskraft auf…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige