Suche

Anzeige

Nach Volkswagens Machtpoker: Sprunghafter Anstieg der negativen Pressewahrnehmung

Mit dem Satz „Ich bin auf Distanz zu Winterkorn“ löste Ferdinand Piëch Mitte April einen beispiellosen Führungsstreit im VW-Konzern aus, der Ende April im Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden gipfelte. Dieser, in der Öffentlichkeit ausgetragene Machtkampf hinterlässt Spuren bei den Autokäufern in Deutschland.

Anzeige

Während bis April diesen Jahres der Anteil der Autokäufer, die VW negativ in der Presse wahrnehmen konstant zwischen 1,4 und 2,4% pendelte klettert dieser Wert im Mai sprunghaft auf unrühmliche 12,2%. Auch VW Interessenten bzw. Käufer zeigen sich mit einem Anstieg der negativen Pressewahrnehmung von 0% (!) im März und April auf 8,3% im Mai empfänglich für die Negativpresse zum Hickhack um die Führung bei VW.

Unbefriedigende Profitabilität der Marke VW

Bildschirmfoto 2015-06-08 um 11.39.46

Das sind die Ergebnisse des AutokäuferMonitors, bei dem das Nürnberger Marktforschungsunternehmen puls monatlich 1.000 Autokäufer in Deutschland u.a. zur Pressewahrnehmung von Automobilmarken befragt. “Jetzt kommt es bei VW darauf an, aktiv herauszustellen, dass und wie die von Piëch bemängelten Schwächen wie die unbefriedigende Profitabilität der Marke VW, das schwächelnde USA Geschäft oder die Verzögerung beim Budget Car angegangen werden“, kommentiert puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner die Ergebnisse.

Anzeige

Digital

Homeoffice

Alltag im Homeoffice – was geht, was geht nicht?

Homeoffice und mobiles Arbeiten: Die Corona-Krise könnte einen grundlegenden Wandel in der Arbeitswelt bewirken. Gewerkschaften fordern klare Regeln. mehr…



Newsticker

Top-Talente im Marketing: André Paetzel von Kienbaum

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Paketboom und Retouren: Onlinehandel während Corona

Während sich in vielen Geschäften die unverkaufte Ware stapelt, kommen Onlinehändler in der…

HR-Marketing bei Zurich – ein Lehrstück für mehr Diversität

Zurich war das erste Unternehmen in Großbritannien, das alle offenen Stellen mit flexiblen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige