Suche

Anzeige

Musikindustrie räumt digital ab

Die Musikindustrie macht sich das Internet inzwischen zu Nutze: Das erste Halbjahr 2013 war ein gutes für die deutsche Musikindustrie. Nach mehr als einem Jahrzehnt mit überwiegend rückläufigen Umsätzen hat der deutsche Musikmarkt wieder ins Plus gedreht. Der Gesamtumsatz mit Musik legte gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Prozent zu.

Anzeige

Wesentliche verantwortlich für die positive Marktentwicklung waren die digitalen Angebote der Branche. Die Erlöse aus Downloads und Streaming wuchsen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2012 um 16 Prozent. Die Musikindustrie erwirtschaftet mittlerweile jeden vierten Euro digital. Dabei entfiel der Löwenanteil mit rund 20 Prozent auf das Segment Download a la carte. Streaming war für 4,6 Prozent des Branchenumsatzes verantwortlich.

Die Musikindustrie hatte hierzulande den digitalen Trend zunächst weitgehend verschlafen. Der Blick auf die Entwicklung der letzten Jahre zeigt indes, dass die Labels sich mittlerweile der Bedeutung von Online-Angeboten bewusst sind.

Abbildung: Musikindustrie steigert Umsätze

(statista/ak)

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Vier Beispiele: Ist immersives Storytelling der neue Standard?

Immersives Storytelling sei das Nonplusultra für alle Marken und Branchen. Sagen führende Experten.…

Nordzucker verzichtet künftig auf einen CMO

Die Nordzucker AG baut ihren Vorstand um. Im neuen Jahr wird der bisherige…

Business-News: Adidas, Aida, Osram, Siemens, Slack

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige