Suche

Anzeige

Monster trotzen der Kälte, Kunden offenbar nicht

"Langfristige Promotionsprogramme sind teuer und brauchen einen echten Köder, um zu funktionieren,“ erklärt Bill Wyman von Pepsi-Cola North America in der Zeitschrift AdAge. Hintergrund: Passanten können zur Zeit am Times Square das neue Pepsi Monster, eine 18-Meter hohe Aufblasfigur, in Augenschein nehmen.

Anzeige

Emsige Pepsi-Stuff Helfer, rund um die Figur aufgestellt, verteilten T-Shirts, Taschenlampen, gratis Musik-Downloads und andere Überraschungen. Die Promoter schicken das Ungeheuer aus, um Bewusstsein und Hype für das neue Marketingprogramm von Pepsi zu erzeugen. Mehr zum Thema aus der Marketing-Metropole New York finden Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 2: Konsum und Handel während Corona

In der zweiten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Ludwig Voll zu Gast. Mit dem Experten von EY-Parthenon werfen wir einen Blick auf die Auswirkungen, die die Corona-Krise bis Weihnachten auf den Handel haben könnte und tauchen in neue Realitäten des Konsums ein. mehr…



Newsticker

Corona-Konsumbarometer: Deutsche werden beunruhigter

Wie verändert das Coronavirus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Fünfjahresplan: China will unabhängiger von der Welt sein

In dem Streit mit den USA und der Corona-Krise besinnt sich China auf…

Ein Corona-Kuchen als viraler Hit und Umsatztreiber

Tschechien erlebt aktuell seinen zweiten Corona-Albtraum. Dennoch schafft es ein kleines Café, einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige