Suche

Anzeige

Mobile Shopping beschert Amazon Milliarden-Umsatz

Auf Amazon kaufen die Kunden inzwischen jährlich Waren im Wert von rund einer Milliarde Dollar über das mobile Web. „Das führende Gerät beim Mobile Commerce ist derzeit das Smartphone. Wir sehen aber sehr viel Potenzial im Bereich der neuen Tablet-Computer. Mit der Zeit könnten sich die Tablets zu einer bedeutenden Ergänzung in unserem Geschäft entwickeln“, erklärt Amazon-CEO Jeff Bezos.

Anzeige

Passenderweise hat Amazon erst kürzlich eine iPad-optimierte Version seiner bereits bestehenden iPhone-App gestartet. Mobiles Shopping ist inzwischen also sowohl auf den Apple-Geräten als auch über Android und Blackberry möglich. Durch die breite Aufstellung erklärt sich der starke Trend zum Einkaufen im mobilen Web. Auch für den kürzlich in Deutschland gestarteten Lebensmittelverkauf bietet Amazon mobile Shoppingmöglichkeiten. Es gibt eine Smartphone-App, mit der die Lebensmittel unterwegs bestellt werden können.

Amazon belässt es im mobilen Bereich aber nicht nur beim Shopping. Das Unternehmen bemüht sich verstärkt, seinen E-Reader Kindle zu vermarkten und auf die verschiedenen Plattformen zu bringen. Gleichzeitig wird an einem eigenen Online-Bezahlsystem für mobile Applikationen gearbeitet. Bereits vor einigen Tagen hatte der Onlinehändler für Furore gesorgt, weil erstmals mehr E-Books als Hardcover-Bücher in den USA verkauft wurden. pte

www.amazon.com

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Business-News: Klima-Reallabor, E-Autos, CO2-Kompensation

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Haribo: Gordon Kaup wird neuer Deutschland-Chef

Der Süßwarenhersteller hat nach längerer Suche einen Nachfolger für Andreas Patz gefunden. Während…

Wie konnte das passieren … Larissa Pohl?

Trägheit nervt sie und bei monotoner Arbeit würde sie "durchdrehen". Seit zwei Jahren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige