Suche

Anzeige

Mobile Marketing bleibt eine Herausforderung

Content Marketing ist nach Meinung von Digital-Experten derzeit der wichtigste Trend im Online-Marketing. Fast jeder Zweite von rund 100 befragten Online-Marketing-Experten sieht darin das Top-Thema. Damit tauscht die Produktion von relevanten Inhalten für Werbezwecke mit dem Thema Mobile Marketing, das 2013 noch dominierend war.

Anzeige

Verantwortet wird die jährliche Umfrage im Vorfeld der Branchenmesse Dmexco von der Performance-Agentur Eprofessional. Mobile Marketing und die Customer-Journey-Analyse setzten die Experten auf Platz zwei der wichtigsten Trends (41 Prozent). Programmatic Buying nannten nur fünf von hundert als wichtigsten Online-Marketing-Trend 2014.

Datensilos aufzubrechen erscheint problematisch

Auch im Jahr 2014 ist die Bewältigung der Datenflut im digitalen Marketing die aktuell größte Herausforderung für die Branche. Hierbei geht es nach Ansicht der Hälfte der Befragten auch um das Aufbrechen von Datensilos in Unternehmen. Das Thema Mobile Marketing beziehungsweise die zunehmende mobile Nutzung des Internets ist Trend und Herausforderung gleichermaßen. Das hat sich in den letzten drei Jahren nicht geändert.

„Nach wie vor beißt sich die Branche an der mobilen Werbeansprache die Zähne aus. Neben den technischen Hürden mangelt es vor allem an nutzerorientierten, kreativen Kampagnen, die den Verbraucher auf dem privatesten seiner Devices begeistern, statt zu stören“, kommentiert Michael Hartwig, Geschäftsführer der Eprofessional GmbH. „Technologien wie ein funktionierendes Cross Device Tracking oder auch Beacons werden helfen, dass Werbung den mobilen User noch besser erreicht.“

Eprofessional ist auf der diesjährigen Dmexco vertreten und präsentiert dort Fallstudien und Lösungsansätze rund um ertragsbasiertes Online-Marketing sowie Facebook und Youtube als Performance-Kanal. (asc)

Anzeige

Digital

EuGH: Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Bei Datenschutzverstößen im Internet fühlen sich Einzelne oft machtlos. Verbraucherschützer könnten dafür als Verband gegen Facebook & Co. vorgehen. Ob das überhaupt zulässig ist, muss vor dem EuGH geklärt werden. Dort fiel nun eine Vorentscheidung. mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Thomas Hintzen von Vodafone

Für diesen Titel empfiehlt sich eine Visitenkarte in Querformat: Senior Brand Lead –…

Talente im Fokus: Mirjam Laubenbacher von Siemens

Als Strategic Communications Manager bei Siemens hat Mirjam Laubenbacher "das Privileg, die Geschichten…

Talente im Fokus: Katharina Weichel von Boxine

Auf der Seite der „Kleinen“ etwas Großes schaffen: So könnte man das Streben…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige