Suche

Anzeige

Migros mäandert mit Fitness-Marke

Unter dem Namen "Elements" eröffnet das Schweizer Genossenschaftsunternehmen Migros ab dem kommenden Jahr 2013 die ersten acht High-End-Fitness- und Wellness-Anlagen in zentraler und urbaner Lage von München, Frankfurt und Stuttgart. Elements soll zur Marke entwickelt werden und neben einer erstklassigen Ausstattung "ein klar strukturiertes und wissenschaftlich fundiertes Trainingskonzept" bieten. „Strategisches Ziel ist es, mit 50 Fitnessanlagen an deutschen Top-Standorten die Markführerschaft im Premiumsegment einzunehmen“, erklärt René Kalt, der für die Migros Zürich die Direktion Klubschulen/Freizeitanlagen verantwortet und mit André Ehrlich die Migros Freizeit Deutschland GmbH als Geschäftsführer leitet.

Anzeige

Die genossenschaftlich strukturierte Migros gehört mit über 80.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 20 Milliarden Euro zu den größten Unternehmen in der Schweiz. Verantwortlich für die Expansion nach Deutschland ist die Genossenschaft Migros Zürich, die neben ihren anderen Geschäftsbereichen seit über 25 Jahren in der Fitness- und Wellnessbranche erfolgreich tätig ist. Derzeit betreibt das Unternehmen in und um Zürich fünf Migros-Fitnessparks und 17 Activ-Fitness-Studios.

Mit über 50.000 Mitgliedern sieht sich Migros Zürich in ihrem Wirtschaftsgebiet als “klare Marktführerin”. Bezogen auf die ganze Schweiz betreibt die Migros 44 Fitness- und Wellnessanlagen sowie acht Golf- und vier Sportanlagen.

Gemeinsam mit der Stuttgarter Kreativagentur “Strichpunkt” hat die Migros Freizeit Deutschland GmbH den Markenauftritt von Elements und den Claim “Swiss up your life!” entwickelt. Die wichtigsten Markenwerte sollen dabei auf den Attributen “schweizerisch, überraschend, authentisch, persönlich, fair und natürlich” beruhen.

www.elements.com; www.migros.ch

Anzeige

Marke

Warum heißt die Marke so? Heute: Häagen-Dazs

Manchmal ist die Herkunft eines Markennamens rätselhaft – und gleichzeitig genial. Die Beschreibung trifft wahrscheinlich auf die Eismarke Häagen-Dazs zu. Der Erfinder wollte bewusst einen falschen Eindruck erwecken. Sein Erfolg gibt ihm Recht. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Häagen-Dazs

Manchmal ist die Herkunft eines Markennamens rätselhaft – und gleichzeitig genial. Die Beschreibung…

Coca-Cola, Real Magic und eine neue Ära des Wettbewerbs

Fünf Jahre nach der letzten globalen Kampagne "Taste the feeling" lässt Coca-Cola nun…

Neuer Vertriebs- und Marketingchef bei DS Smith

Mark von der Becke ist neuer Vertriebs- und Marketing-Chef Deutschland & Schweiz beim…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige