Suche

Anzeige

Messen und Events sind wichtigstes Marketinginstrument

Mit 39 Prozent haben Messen und Events bei den Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes den höchsten Anteil an den gesamten Marketingaufwendungen: 3,3 Milliarden Euro von insgesamt 8,4 Milliarden Euro. Mit großem Abstand folgt die Anzeigenwerbung mit 1,6 Milliarden Euro. Das ist Ergebnis der Studie Direktmarketing Deutschland 2005, die das Marktforschungsinstitut Ipsos im Auftrag der Deutschen Post durchführte.

Anzeige

Bei Handelsunternehmen liegt der Anteil von Messen/Events an allen Marketingaufwendungen bei 13 Prozent, das ist der 3. Platz nach adressierten Werbesendungen und Anzeigenwerbung. Bei Dienstleistungsunternehmen erreicht der Messe/Event-Anteil 10 Prozent. Auch dies ist der dritte Rang – nach Anzeigenwerbung und adressierten Werbesendungen.

Insgesamt geben die Deutschen Unternehmen rund 9,8 Mrd. Euro für Messen und Events aus. Das ist der dritte Platz unter allen Instrumenten – nach Anzeigenwerbung mit 13 Mrd. Euro und adressierten Werbesendungen mit 11,8 Mrd. Euro. Insgesamt 31 Prozent der deutschen Unternehmen nutzen Messen und Events im Rahmen ihres Marketings. Damit liegen Messen und Events an dritter Stelle des Messespektrums nach dem „General“-Medium Internet (68 Prozent) und der Anzeigenwerbung (60 Prozent).

Den höchsten Nutzungsanteil erreichen Messen und Events bei größeren Unternehmen (über 25 Millionen Euro Umsatz): 67 Prozent setzen auf dieses Instrument. Bei den mittleren Unternehmen (1 bis 25 Millionen Euro Umsatz) erreicht der Anteil 41 Prozent, bei kleineren Firmen immerhin noch 24 Prozent. 3 600 Firmen mit mindestens 250 000 Euro Jahresumsatz wurden nach ihrer Nutzung von Marketinginstrumenten befragt.

www.auma.de

Anzeige

Digital

Homeoffice

Neue Regeln fürs Homeoffice – Angst vor “Bürokratiemonster”

Wegen Corona sollen Unternehmen noch mehr Homeoffice möglich machen. Die Bundesregierung erhöht nun den Druck durch eine entsprechende Verordnung. Theoretisch sind auch Bußgelder möglich. Kritiker warnen vor zu viel Bürokratie. mehr…



Newsticker

Top-Talente im Marketing: Anton Knoblach von Adobe

Die absatzwirtschaft hat 20 Top-Talente im Marketing entdeckt, die zu führenden Köpfen dieser…

Neue Regeln fürs Homeoffice – Angst vor “Bürokratiemonster”

Wegen Corona sollen Unternehmen noch mehr Homeoffice möglich machen. Die Bundesregierung erhöht nun…

Amazon im Gesundheitssektor: Alarm für Europa

Amazon will den Gesundheitssektor erobern – der nächste Schritt des Online-Riesen in einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige