Suche

Anzeige

Mercedes-AMG-Manager Moers wird neuer Aston-Martin-Chef

Tobias Moers hat die Profitabilität der Marke AMG erhöht. Nun wechselt er von den Schwaben nach Großbritannien. © Aston Martin

Ein deutscher Top-Manager wird neuer Chef der britischen Luxusautomarke Aston Martin: Tobias Moers kommt von der Mercedes-Sportwagenmarke AMG und soll den Hersteller des legendären James-Bond-Autos, der schon vor der Corona-Krise Verluste einfuhr, zurück in die Spur bringen.

Anzeige

Der kriselnde britische Luxusautobauer Aston Martin hat wie erwartet den Mercedes-Manager Tobias Moers zum neuen Vorstandschef berufen. Moers soll den Konzern vom 1. August an übernehmen, der bisherige Amtsinhaber Andy Palmer scheidet sofort aus dem Unternehmen aus, wie Aston Martin am Dienstag in Gaydon mitteilte. Der Hersteller fuhr schon vor der Covid-19-Pandemie Verluste ein und leidet unter hohen Kosten und schwachen Verkäufen.

Moers (54) ist seit 2013 Chef der Mercedes-Sportwagenmarke AMG. Der 1966 in Freiburg geborene Vater von zwei Kindern studierte an der Fachhochschule Offenburg Maschinenbau. Vor seinem Einstieg bei Mercedes-AMG war er an der Entwicklung eines Elektrofahrzeugkonzepts beteiligt.

Formel-1-Milliardär zieht die Fäden

Bis Moers seinen Dienst antritt, unterstützt Produktionschef Keith Stanton den Verwaltungsratschef Lawrence Stroll bei der Leitung von Aston Martin. Der kanadische Formel-1-Milliardär Stroll war durch eine Kapitalspritze im Januar zum starken Mann im strauchelnden Konzern geworden. Moers habe in seiner Karriere bei der Daimler-Tochter die Produktpalette ausgebaut, die Marke AMG gestärkt und die Profitabilität erhöht, sagte Stroll.

Im Januar hatte der Hersteller des legendären James-Bond-Autos eine Finanzspritze von einem Konsortium um Stroll erhalten. Im Februar besorgte sich das Unternehmen dann über eine Kapitalerhöhung zusätzliches Geld. Mit den insgesamt 500 Millionen Pfund (rund 560 Millionen Euro) sollten Löcher in der Bilanz gestopft werden und der Bau des Hoffnungsträger-SUVs DBX gesichert werden.

tht/dpa

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Esports: “Ein CMO muss ‘Fortnite’ nicht im Detail verstehen”

Marken setzen sich immer mehr mit Esports auseinander. Dabei gibt es in der…

VW-Digitalvorstand Senger muss Amt niederlegen

Das Stühlerücken in der Führungsetage des Volkswagen-Konzerns geht weiter. Wie das "Handelsblatt" berichtet,…

Judith Wiese wird Vorständin bei Siemens

Rund sechs Monate nach dem Abgang von Jana Kugel hat Siemens eine Nachfolgerin…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige