Suche

Anzeige

Meinungsmacher oder Marionetten?

Die „Obamania“ in den amerikanischen Medien ist hinlänglich bekannt – nicht zuletzt weil Hillary sie geschickt thematisiert. Aber machen die Medien damit auch öffentlich Meinung?

Anzeige

Die Studie „What Drives Media Slant?“ von Matthew Gentzkow und Jesse Shapiro suggeriert deutlich den Umkehrschluß. Die beiden Professoren der University of Chicago School of Business zeigen, dass Medien weder die persönliche Meinung ihrer Redakteure noch die Ansichten ihrer Inhaber vermitteln. Sie richten sich vielmehr nach den Präferenzen ihrer Kunden und bringen stets das, was sich in ihrem Umkreis am besten verkauft.

Wie Gentzkow und Shapiro zu diesem Ergebnis kommen und was sie noch herausfanden, berichtet Yvette bei uns im Schwerdt-Blog …

Anzeige

Digital

Zoom

Zoom will Apps integrieren und Event-Plattform aufbauen

Zoom will sich nicht länger auf die Rolle des Anbieters einer Videokonferenz-App beschränken. Auf der virtuellen Anwender-Konferenz Zoomtopia 2020 kündigte das kalifornische Start-up am Mittwoch unter anderem den Aufbau einer Event-Plattform an, auf der Nutzer ihre Inhalte auch vermarkten können. mehr…



Newsticker

Business-News: Blablabus-Pause, Telekom-Flieger, Nokia zum Mond

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Transformation während Corona: CMOs im Aufbruch ins Ungewisse

Verbraucherbedürfnisse und Kundeninteraktion rücken gerade während der Corona-Pandemie immer mehr in den Fokus…

Business-News: Vattenfall, Kaufprämie, KI im Mittelstand

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige