Suche

Anzeige

Mehr Bildung – besserer Service?

Die Qualifikation der Mitarbeiter in Call Centers steigt. 28 Prozent der dortigen Führungskräfte haben einen Hochschulabschluss (in 2000: 20%), 18 Prozent einen Fachhochschulabschluss (20%), 26 Prozent Abitur oder Fachschulabschluss (22%).

Anzeige

Mit der Bildung steigt auch die Vergütung: Fachkräfte erhalten in 2002 durchschnittlich 36 000 Euro (im Vorjahresvergleich plus 2,7 % ), Führungskräfte der zweiten Ebene 60 000 Euro (plus 3,1%). Der Leiter eines Call Center verdient im Schnitt 95 000 Euro im Jahr. Nur 18 Prozent der Mitarbeiter sind älter als 45 Jahre.

Die Führung von Call Centers ist nach wie vor eine Männerdomäne, 85 Prozent der Leiter sind männlich. Dafür liegt der Anteil der Frauen im telefonischen Vertrieb bei 63 Prozent. Die Daten entstammen der Kienbaum-Vergütungsstudie „Führungs- und Fachkräfte im Call Center.“

www.kienbaum.de

Anzeige

Digital

Giropay

Giropay vs. Paypal & Co: Banken bündeln Dienste in neuer Marke

Kunden deutscher Banken sollen es beim Shoppen im Internet künftig einfacher haben. Die heimische Kreditwirtschaft bündelt ihre verschiedenen Angebote zum Online-Bezahlen in der Marke Giropay. Das Gemeinschaftsprojekt ist auch ein Angriff auf einen großen Konkurrenten. mehr…



Newsticker

Best Practice P&G: Wie sich Diversity auszahlen kann

Procter & Gamble thematisiert in den USA konsequent Rassismus, Identitätsthemen und soziale Ungerechtigkeiten.…

Tonies-Hersteller erweitert Führung und gründet Tonielab

Die Düsseldorfer Boxine GmbH erweitert ihr Management-Team um zwei Positionen. Die beiden Gründer…

Giropay vs. Paypal & Co: Banken bündeln Dienste in neuer Marke

Kunden deutscher Banken sollen es beim Shoppen im Internet künftig einfacher haben. Die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige