Suche

Anzeige

McDonalds erobert unbezwingbaren Asterix

Cartoon-Star Asterix wird ab Ende Januar 2002 in Frankreich für den Fast-Food Konzern McDonalds werben. Der gallische Krieger wird den bisherigen Star Ronald McDonald in den französischen Werbungen ersetzen.

Anzeige

Damit versucht die Restaurant-Kette der anti-amerikanischen Stimmung, die sich vor allem auf McDonalds entladen hat, entgegenzuwirken. Die Rechnung dürfte nicht aufgehen, berichtet die BBC am 20. Dezember.

Seitdem der französische Bauer José Bové 1999 im Rahmen einer Demonstration eine Attacke auf ein McDonalds-Restaurant angeführt hat, ist nicht nur Bové zu einer Symbolfigur, sondern auch der Fast-Food-Gigant zu einem Feindbild der französischen Globalisierungsgegner geworden. Berichte des Magazins Telerama http://www.telerama.fr über das Zusammengehen des populären Galliers mit McDonalds wurden laut BBC als “Eroberung französischen Kulturgutes durch den bösen US-Konzern” wahrgenommen.

Laut einer Umfrage ist Asterix der beliebteste Cartoon-Held bei 58 Prozent der Franzosen. Das erste Asterix-Comic “Asterix, der Gallier” wurde im Jahr 1961 veröffentlicht. Seither wurden mehr als 300 Mio. Bände verkauft. Die heute insgesamt 31 Abenteuer des unbezwingbaren Gallierkriegers und seines vollschlanken Freundes Obelix wurden weltweit in 80 Sprachen, inklusive regionaler Dialekte, übersetzt.

http://news.bbc.co.uk

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Klimaschutz: Studie sieht Grenzen für Einsatz von Wasserstoff

Wasserstoff soll einen entscheidenden Beitrag für ein klimaneutrales Deutschland leisten. Doch nicht überall…

Podcast statt Printkatalog: Ikea geht ins Gehör

Die Schweden schreiten einmal mehr voran: Das Möbelhaus Ikea springt auf den Podcast-Trend…

Studie: Corona-Pandemie vertreibt Zweifel an der Digitalisierung

Digitale Technologien wurden vor der Corona-Krise von Unternehmen oftmals als Bedrohung wahrgenommen und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige