Suche

Anzeige

Matthias ersetzt Matthias: Matthias Wahl wird neuer Präsident des BVDW

Matthias Wahl (3.v.r.; OMS) ist neuer Präsident

Die Mitglieder des Bundes­verbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. haben auf ihrer 25. Mitgliederversammlung ein neues Präsidium gewählt. Neuer Präsident der Interessen­vertretung der Digitalen Wirtschaft ist Matthias Wahl (OMS). Präsident Matthias Ehrlich – erst seit zwei Jahren im Amt – verzichtete aus beruflichen Gründen auf eine Wiederwahl.

Anzeige

Matthias Wahl (OMS), stellvertretender Vorsitzender des Online-Vermarkterkreises im BVDW, engagiert sich bereits seit 2003 im BVDW und seit 2010 im Vorsitz des OVK. Er ist zudem Sprecher des vom BVDW initiierten und maßgeblich getragenen Deutschen Daten­schutz­rat Online-Werbung (DDOW). „Der BVDW steht mit der ganzen Band­breite der Kompetenz seiner Mitglieder für eine erfolgreiche Digitali­sie­rung der deutschen Wirtschaft. Diese Positionierung gilt es, weiterhin zu stärken und auszubauen. Das neue Präsidium wird dieses Ziel gemeinsam mit der Geschäftsführung, dem Team und den Mitgliedern des Verbandes nachdrücklich verfolgen.“ Wahls Vorgänger Matthias Ehrlich gehörte von 2007 bis 2015 dem BVDW-Präsidium an und verantwortete dort vor allem die Bereiche Medien- und Netzpolitik, Recht, Online-Vermarktung sowie als dmexco-Beirat die Weiterentwicklung der verbandseigenen Kongressmesse

Die Neuen im Präsidium

Gewählt wurden außerdem Thomas Duhr (IP Deutschland), Melina Ex (Fetch), Thorben Fasching (hmmh), Vorsitzender der Fokusgruppe Digital Commerce, sowie Marco Zingler (denk­werk), Vorsitzender des Fachkreises Full-Service-Digital­agenturen. Als Vize­präsi­dent in seinem Amt bestätigt wurde Achim Himmelreich (Mücke, Sturm & Company GmbH). Nicht mehr für einen Sitz im Präsidium kandidiert hatten die bisherigen Vizepräsi­den­ten Christoph N. von Dellingshausen (markendenker.digital), Harald R. Fortmann (Cribb Personal­beratung), Ulrich Kramer (pilot Hamburg) und Burkhard Leimbrock (ReachLocal).

Anzeige

Digital

6G

6G voraus: Bund investiert in neue Mobilfunktechnologie

Bei den meisten Verbrauchern in Deutschland ist die fünfte Mobilfunkgeneration noch nicht angekommen, weil sie noch kein 5G-taugliches Endgerät haben. Das hindert die Verantwortlichen in der Politik nicht daran, schon heute die Entwicklung von 6G anzustoßen. mehr…



Newsticker

Studie: Podcasts bleiben auf dem Vormarsch

Der Podcast-Boom ist ungebrochen, neben der Zahl der Hörer steigen auch die Werbeerlöse.…

Warum ein Podcast das ideale Marketing-Tool ist

2020 hat bewiesen, wie gut sich Podcasts als Werbefläche eignen. Über das Platzieren…

Lisa Agona wird Marketingchefin bei Teamviewer

Teamviewer tauscht seine Marketingspitze aus. Neue globale Marketingchefin beim Softwareanbieter wird Lisa Agona,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige