Suche

Anzeige

Matthias Arleth wird neuer CEO bei Mahle

Matthias Arleth bringt Erfahrung von Autoherstellern und Zulieferern mit. © Mahle

Der Automobilzulieferer Mahle hat einen neuen Chef gefunden. Matthias Arleth kommt vom Wettbewerber Webasto und tritt seinen neuen Job zum 1. Januar 2022 an. Er übernimmt den Posten, den seit April kommissarisch der Mahle-Finanzchef Michael Frick inne hat.

Anzeige

Matthias Arleth wird neuer CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung des Stuttgarter Mahle Konzerns. Der 53-jährige Diplom-Ingenieur der Fahrzeugtechnik kommt vom Automobilzulieferer Webasto, wo er zuletzt als stellvertretender Vorstandsvorsitzender tätig war. Arleth tritt seinen neuen Posten am 1. Januar 2022 an. Bis dahin bleiben die Aufgaben in der Verantwortung von Finanz- und IT-Chef Michael Frick, der den Vorsitz der Geschäftsführung im April nach dem Abgang von CEO Jörg Stratmann kommissarisch übernommen hatte.

Arleth gilt als Experte für Produktentwicklung in den Zukunftstechnologien und für Transformationsprozesse. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Automobilindustrie, sowohl auf Hersteller- als auch auf Zuliefererseite. Zu seinen früheren Stationen zählen unter anderem Seat und Magna. 2011 wechselte er zu Webasto, dort wurde er 2015 in den Vorstand berufen und stieg zwei Jahre später zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden auf. In dieser Funktion war er als COO und CTO für alle technischen Bereiche von der Produktentwicklung bis zur Verantwortung für die Produktionswerke verantwortlich.

Sie wollen tägliche Insights für Ihre Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Personalien

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten Führungswechsel bekanntgegeben. Gerd Chrzanowski löst Anfang Dezember Dieter Schwarz ab. Der 81-jährige Firmeninhaber war im Sommer kurzfristig noch einmal operativ eingesprungen. mehr…


 

Newsticker

Werbe-Kauderwelsch: Von der Duftlösung bis zum Schlafsystem

Sprache prägt unser Denken und Handeln. Manchmal könnte man aber fast annehmen, einige…

Feelgood Manager – Arbeitszeit ist Lebenszeit

Wer Feelgood Manager als Gute-Laune-Beauftragte abtut, hat das Konzept nicht verstanden: Mitarbeiter, die…

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige