Suche

Anzeige

Marketingexperten befürchten Aus für erfolgreiches Format

Die angekündigte Einführung eines Pop-up-Blockers in Microsofts Internet Explorer (IE) lässt Online-Werber ein Aus für das erfolgreiche Format befürchten. "Wenn Microsoft es richtig macht, werden wir einen starken Rückgang im Gebrauch der Pop-ups sehen", erklärte Sicherheits- und Datenschutzspezialist Richard Smith laut einem Bericht des US-Branchendienstes Cnet.

Anzeige

Online-Werber- und Verleger sehen das Ende für eine der erfolgreichsten Werbeformen im Internet kommen, wenn 2004 in der neuesten IE-Version tatsächlich ein entsprechendes Tool eingeführt wird, mit dem Pop-ups geblockt werden können. Pop-ups gelten als die effektivste und wirtschaftlichste Werbeform im Internet. Laut einer Studie von Advertising.com sollen sie 13 Mal effektiver sein als herkömmliche Banner-Werbung. Gleichzeitig haben sich aber immer mehr Internet-User über die Störung beim Surfen beschwert.

Die Online-Werber diskutieren bereits Gegenmaßnahmen. Dabei werden sowohl technische Möglichkeiten erörtert als auch Änderungen bei der Werbestrategie. Der Werbevermarkter DoubleClick will etwa, berichtet Cnet, zunehmend auf Banner-Werbung und so genannte Rich-Media-Formen setzen, wenn der IE-Pop-up-Blocker tatsächlich zum Standard werden sollte.

Vom erwarteten Rückgang der erfolgreichen Werbeform dürften vor allem Direkt-Marketer betroffen sein, die sich über Klickraten von sechs Prozent freuen. Größere Markenanbieter haben dagegen schon mit dem Rückzug von der bei Konsumenten unbeliebten Werbeform begonnen. (pte.at)

www.news.com

Anzeige

Digital

Social Media: Das sind die beliebtesten Kaffeemarken

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen. Dementsprechend groß ist das Interesse der Verbraucher*innen auch auf den digitalen Kanälen. Doch wie sind die einzelnen Marken in den sozialen Medien aktiv? mehr…


 

Newsticker

Strategie im Wandel: Aufgaben, Chancen, Mehrwerte

Strateg*innen wurden in den letzten zwei Jahren vermehrt zu jenen Personen, die Kund*innen…

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern…

EuGH: Getarnte Werbung im Mail-Postfach kann unzulässig sein

Ein deutscher Stromanbieter hat in vielen Mailpostfächern Werbeanzeigen geschaltet, die echten E-Mails zum…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige