Suche

Anzeige

Marketing-Tools flankieren die Messepräsenz

Wer auf Fachbesuchermessen ausstellt, ergänzt sein Marketing mit einer Vielzahl anderer Instrumente. Für den Ausstellungs- und Messeausschuss (AUMA) der Deutschen Wirtschaft fand TNS Emnid heraus, dass 87 Prozent der Aussteller auch auf Direct Mailing setzen sowie 80 Prozent auf den Außendienst oder Vertreter. Werbung in Fachzeitschriften schalten 70 Prozent der Aussteller zusätzlich. Bezogen auf die Marketingetats der befragten Unternehmen stellen Messebeteiligungen mit einem Anteil von 43 Prozent das wichtigste Instrument im Business-to-Business-Sektor dar.

Anzeige

Befragt wurde 500 repräsentativ ausgewählte Unternehmen, die auf fachbesucherorientierten Messen präsent sind. Im Vergleich mit der Befragung vor einem Jahr sei eine Reihe von Instrumenten deutlich weniger eingesetzt worden, etwa Werbung in Fachzeitschriften. Zugenommen hätten dagegen der persönliche Verkauf, Direct Mailing und der Vertrieb über das Internet.

Investitionsgüter- und Konsumgüterhersteller unterscheiden sich der AUMA-Untersuchung zufolge deutlich in der Nutzung der Marketing-Instrumente außerhalb von Messen: Firmen aus dem Investitionsgüterbereich nutzten vor allem den persönlichen Verkauf (91 Prozent), Direct Mailing (90 Prozent) und Werbung in Fachzeitschriften (76 Prozent), setzten jedoch nur relativ wenig auf Vertrieb und Verkauf per Internet (45 Prozent). Von den Konsumgüter-Ausstellern nutzten 87 Prozent das Instrument Direct Mailing, 75 Prozent den Außendienst, 65 Prozent Werbung in Fachzeitschriften und immerhin 64 Prozent den Verkauf und Vertrieb über das Internet. Bei der Nutzung von Social Media unterscheiden sich die Sektoren eher wenig: 18 Prozent der Konsumgüteraussteller und 15 Prozent der Investitionsgüteraussteller sind auf Xing, Facebook oder Twitter unterwegs.

www.auma.de

Anzeige

Digital

Tchibo Live

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine Shopping-Show für das Smartphone, bei der Kunden aktiv mitgestalten können – und dabei auf Tchibo-Mitarbeiter treffen. mehr…



Newsticker

Mittelstand: etwas mehr Frauen in Chefetagen

Der Anteil von Frauen an der Spitze mittelständischer Firmen ist trotz eines Anstiegs…

Opel-Marketingchef: “Möchten einen Wow-Effekt hervorrufen”

Opel hat eine unkonventionelle Kampagne für den neuen Opel Mokka gestartet. Im Interview…

“Fliegender Start” für neuen Opel-Mutterkonzern Stellantis

Opel gehört nun zu einem globalen Hersteller, der auch den Fiat 500 oder…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige