Suche

Anzeige

Marketing-Events werden für die Markenführung wichtiger

Für fast 60 Prozent der Unternehmen und Agenturen, die TNS-Infratest im Rahmen der ersten Eventklima-Studie 2005 des Forum Marketing-Eventagenturen (FME) befragte, sind Marketing-Events das Kommunikationinstrument der Zukunft. Immerhin 52 Prozent der Experten sind sich sicher: Event-Marketing wird sich zunehmend zum Instrument der integrierten Markenführung entwickeln.

Anzeige

Bei 37 Prozent der Befragten rangiert das Event-Marketing dagegen als On-top-Maßnahme. Auch profitiert Event-Marketing vom Trend hin zu mehr direkter Kommunikation und Kundenansprache. Wie die Studie zeigt, fließt inzwischen nur noch die Hälfte aller Marketing-Budgets der Big-Spender in die klassische Werbung, beim Mittelstand ist es sogar nur noch ein Drittel. Bei den großen Unternehmen macht das Event im Ausgaben-Mix der Kommunikationsaufwendungen insgesamt 14 Prozent, bei Mittelständlern insgesamt 16 Prozent aus.

Insgesamt rechnet die Branche für das Event-Marketing 2006 mit einem Gesamtvolumen von 1,68 Milliarden Euro (2005:1,38 Mrd. Euro). Dabei tragen die Public-Events mit 43 Prozent den größten Teil zum Gesamtvolumen bei. In 2006 wird das Aufkommen auf 760 Millionen Euro ansteigen (2005: 580 Mio.). Ursache für den überproportionalen Anstieg ist vor allen Dingen die Fußballweltmeisterschaft

TNS befragte insgesamt 263 Unternehmen, davon 126 der 250 Top-Kommunikationstreibenden in Deutschland, 80 Mittelständler, die Marketing-Events als Kommunikationsmaßnahme einsetzen und 57 Agenturen aus den Bereichen Klassik, PR und Event. Die komplette Studie Event-Klima 2005 wird Anfang April 2005 erscheinen.

www.fme-net.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

In drei Schritten: So geht Marketing mit WeChat

Wenn Newsletter in China niemanden erreichen, könnte WeChat die passende Alternative für Marken…

Qualität und Preis für junge Konsumenten am wichtigsten

Für junge Konsumenten spielt Nachhaltigkeit der Produkte eine große Rolle. Viele sind bereit,…

Stiga holt neuen Marketingchef von Fiskars

Christoph Lergenmüller ist neuer Marketingchef von Stiga in den Geschäftsregionen Deutschland, Schweiz und…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige