Suche

Anzeige

Markenlexikon

Waren- und Dienstleistungsmarken

umfassen § 3 des Markengesetzes zufolge alle denkbaren Formen von Zeichen, wobei die folgenden 7 Darstellungsformen am häufigsten anzutreffen sind: (1) Wortmarken, z.B. Persil, “Geiz ist geil” und Dr. Oetker, (2) Buchstaben und Zahlen, z.B. AMG, 911 und C&A, (3) Abbildungen, z.B. Logos, Etiketten und Verpackungen, (4) Hörzeichen (akustische Kennzeichen, z.B. Töne, Tonfolgen und Geräusche, (5) Dreidimensionale Gestaltungen (Formmarken), (6) Farben und Farbzusammenstellungen (Farbmarken) und (7) sonstige Aufmachungen (Mischformen und neuere Formen, z.B. virtuelle Marken).

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Vodafone 5G Bundesliga

KI, AR, 5G: Wie sich die Bundesliga für die digitale Zukunft aufstellt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will sich mit innovativen Technologien von künstlicher Intelligenz bis Augmented Reality für Kunden und Partner professionalisieren. Ein Einblick, was die Bundesliga plant, um das Fußballerlebnis der Zukunft zu bereichern. mehr…



Newsticker

Wie die Automobilmarke Ford die Gaming-Branche erobern will

Wie am Montag auf der Gamescom bekannt wurde, steigt Ford erstmals mit eigenen…

Edeka und Netto preschen mit Probelauf für Nährwert-Logos vor

Auf Lebensmittelpackungen soll leichter erkennbar sein, wie günstig Produkte für eine ausgewogene Ernährung…

KI, AR, 5G: Wie sich die Bundesliga für die digitale Zukunft aufstellt

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will sich mit innovativen Technologien von künstlicher Intelligenz…

Anzeige