Suche

Anzeige

Markenlexikon

Verwechslungsgefahr

Möglicher Auslöser für Kollisionsfälle bei Markenregistrierungen bei Vorliegen identischer oder ähnlicher Marken, wobei drei Arten von Verwechslungsgefahren
vorliegen können: (1) Zeichenverwechslung (Markenzeichen werden miteinander verwechselt), (2) Inhaberverwechslung (Marken verschiedener Unternehmen werden demselben Unternehmen zugeordnet) und (3) assoziative Verwechslung (Marken werden gedanklich miteinander in Verbindung gebracht, z.B. indem der Eindruck erweckt wird, dass vertragliche oder organisatorische Verbindungen bestehen). Sprachlich kann zwischen folgenden drei Gruppen von Verwechslungsgefahren unterschieden werden: (1) klanglich (Phonetik/Phonologie: Konsonantenfolge, Gliederung der Silben, Betonung, Buchstaben-/Silbenanzahl), z.B. phonetische Ähnlichkeit von Lauten (n und m, f und s etc.), (2) schriftbildlich (Graphemik), z.B. graphische Ähnlichkeit von Buchstaben (E und F, P und R, d und b und p etc.) und (3) nach dem Sinngehalt (Semantik: Synonymie, Hypo-/Hyperonymie, Meronymie, semantische Opposition und Kollokation), z.B. Karotte vs. Möhre, Sport vs. Hockey, Hand vs. Finger, lang vs. kurz, Pommes mit Ketchup. Während bei en beiden erstgenannten Gründen von formaler Verwechselbarkeit die Rede ist (vgl. z.B. Rei und Pei), beschreibt die letztgenannte Gruppe begriffliche Gründe (z.B. Zeus und Jupiter).

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Digital

Social Media: Das sind die beliebtesten Kaffeemarken

Kaffee ist das beliebteste Getränk der Deutschen. Dementsprechend groß ist das Interesse der Verbraucher*innen auch auf den digitalen Kanälen. Doch wie sind die einzelnen Marken in den sozialen Medien aktiv? mehr…


 

Newsticker

Strategie im Wandel: Aufgaben, Chancen, Mehrwerte

Strateg*innen wurden in den letzten zwei Jahren vermehrt zu jenen Personen, die Kund*innen…

Warum der Refurbished-Markt in der Chipkrise punktet

Die Elektroindustrie leidet unter einem Mangel an Chips und anderen Materialien. Bei Herstellern…

EuGH: Getarnte Werbung im Mail-Postfach kann unzulässig sein

Ein deutscher Stromanbieter hat in vielen Mailpostfächern Werbeanzeigen geschaltet, die echten E-Mails zum…

Anzeige