Suche

Anzeige

Markenlexikon

Unterscheidungskraft

einer Marke liegt vor, wenn diese dazu geeignet ist, das Angebot eines Unternehmens aus seiner Anonymität herauszugeben und auf diese Weise von Angeboten anderer Anbieter zu differenzieren. Bei fehlender Unterscheidungskraft einer Markierung ist diese nach § 8 Abs. 2 des Markengesetzes nicht schutzfähig; während die Prüfung der Markenfähigkeit abstrakt erfolgt, bezieht sich die Unterscheidungskraft konkret auf die zu kennzeichnenden Produkte eines Anbieters.

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Digital

Netflix

Wachstum bei Netflix stockt – Vorstoß ins Gaming-Geschäft

Nach dem großen Andrang in der Corona-Krise flaut das Nutzerwachstum bei Netflix ab. Doch der Streaming-Marktführer bleibt mit Blick auf den Konkurrenzkampf gelassen und nimmt neue Märkte ins Visier. Neben Merchandising will Netflix jetzt auch auf Videospiele setzen. mehr…


 

Newsticker

Wie Marken von Social Commerce profitieren können

Social-Media-Plattformen experimentieren immer mehr mit neuen Vertriebsmöglichkeiten. Viele Maßnahmen sprechen dabei für einen…

“Electric only” – Mercedes verabschiedet den Verbrennungsmotor

Mit dem Verbrennungsmotor verdient der Autokonzern Daimler zurzeit mit Abstand am meisten Geld.…

Nach Streit um Ausrichtung: Dr. Oetker wird aufgesplittet

Seit Jahren gibt es Gerüchte um eine Aufsplittung, Streitereien unter den Erben von…

Anzeige