Suche

Anzeige

Markenlexikon

Sponsoring

lässt sich vereinfacht beschreiben als “bezahlte Präsenz von Marken auf und im Zusammenhang mit Veranstaltungen Dritter.” (Kilian, 2010, S. 74) Erreicht werden kann dies durch systematische Förderung von Personen, Veranstaltungen und/oder Organisationen in Form von Finanzmitteln, Sach- und Dienstleistungen und/oder Know-how. Ziel von Sponsoring ist es, die Bekanntheit der eigenen Marke zu stärken und einen Imagetransfer von den gesponserten Personen und/oder Veranstaltungen auf die Marke zu erreichen. Neben dem Sportsponsoring zählen hierzu Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Umwelt, Soziales und Medien. (vgl. ebenda, S. 74) Meenaghan zufolge lässt sich Sponsoring (oder Sponsorship) beschreiben als ein “investment in an activity in return for access to the exploitable commercial potential associated with that activity” (in: International Journal of Advertising, Vol. 10, Nr. 1, 1991, S. 36).

Synonym(e):

Sponsorship

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Warum investiert die Marke Tchibo in E-Sports?

Tchibo testet im Marketing eine neue Plattform, um junge Zielgruppen anzusprechen: E-Sports. Im…

Ladendiebstahl kostet Händler fast vier Milliarden Euro

Im deutschen Einzelhandel werden Jahr für Jahr Waren im Milliardenwert entwendet. Die sinkende…

Welche Brauerei ist die beliebteste Deutschlands?

Eine aktuelle Studie hat untersucht, welche Brauereien die beliebtesten Deutschlands sind. Erdinger führt…

Anzeige