Suche

Anzeige

Markenlexikon

Sponsoring

lässt sich vereinfacht beschreiben als “bezahlte Präsenz von Marken auf und im Zusammenhang mit Veranstaltungen Dritter.” (Kilian, 2010, S. 74) Erreicht werden kann dies durch systematische Förderung von Personen, Veranstaltungen und/oder Organisationen in Form von Finanzmitteln, Sach- und Dienstleistungen und/oder Know-how. Ziel von Sponsoring ist es, die Bekanntheit der eigenen Marke zu stärken und einen Imagetransfer von den gesponserten Personen und/oder Veranstaltungen auf die Marke zu erreichen. Neben dem Sportsponsoring zählen hierzu Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Umwelt, Soziales und Medien. (vgl. ebenda, S. 74) Meenaghan zufolge lässt sich Sponsoring (oder Sponsorship) beschreiben als ein “investment in an activity in return for access to the exploitable commercial potential associated with that activity” (in: International Journal of Advertising, Vol. 10, Nr. 1, 1991, S. 36).

Synonym(e):

Sponsorship

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Duft der Wirtschaftswunderjahre – Jacobs Café wird 125

Nicht Bier, sondern Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Jacobs aus Bremen bringt…

Mobile Marketing: Die Werbung zum Wetter

Wetter-Apps sind die meistgenutzten mobilen Anwendungen nach Social Media. Doch die Verweildauer ist…

Markenführung jenseits jeder Basispsychologie

Was ist die Hauptaufgabe einer Marke? Sie sollte den Kunden in einer Welt…

Anzeige