Suche

Anzeige

Markenlexikon

Sponsoring

lässt sich vereinfacht beschreiben als “bezahlte Präsenz von Marken auf und im Zusammenhang mit Veranstaltungen Dritter.” (Kilian, 2010, S. 74) Erreicht werden kann dies durch systematische Förderung von Personen, Veranstaltungen und/oder Organisationen in Form von Finanzmitteln, Sach- und Dienstleistungen und/oder Know-how. Ziel von Sponsoring ist es, die Bekanntheit der eigenen Marke zu stärken und einen Imagetransfer von den gesponserten Personen und/oder Veranstaltungen auf die Marke zu erreichen. Neben dem Sportsponsoring zählen hierzu Aktivitäten in den Bereichen Kultur, Umwelt, Soziales und Medien. (vgl. ebenda, S. 74) Meenaghan zufolge lässt sich Sponsoring (oder Sponsorship) beschreiben als ein “investment in an activity in return for access to the exploitable commercial potential associated with that activity” (in: International Journal of Advertising, Vol. 10, Nr. 1, 1991, S. 36).

Synonym(e):

Sponsorship

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Bisheriger Marketingchef wird CEO von Seat

Wayne Griffiths wird zum 1. Oktober 2020 neuer Vorstandsvorsitzender von Seat. Die Ämter…

5G-Streit im Mobilfunk-Markt: Netzagentur wird Schiedsrichter

Wegen festgefahrener Verhandlungen zwischen Telekommunikationsfirmen wird die Bundesnetzagentur erstmals zum Schiedsrichter am Mobilfunkmarkt.…

Handelsverband rechnet trotz Corona-Krise mit Wachstum

Die Stimmung im Einzelhandel hat sich gebessert. Inzwischen rechnet der Handelsverband Deutschland (HDE)…

Anzeige