Suche

Anzeige

Markenlexikon

Repositionierung

bewusste Anpassung der bisherigen Positionierung einer Marke an sich verändernde Marktgegebenheiten bzw. neue, die Marke betreffende Unternehmensziele; dabei ist
darauf zu achten, dass “die Repositionierung … auf Grund sich verändernder Märkte von einer Kommunikation begleitet werden [muss], die diese Veränderungen reflektiert und die gegebenenfalls das Markenversprechen den neuen Gegebenheiten anpasst” (Schmidt, Inclusive Branding, 2004, S. 67); ähnlich betont Sattler, dass “Repositionierungen typischerweise erhebliche Kommunikationsanstrengungen [erfordern] und damit verbundene hohe Budgets und zudem nur langfristig realisierbar [sind], da Markenimages nicht kurzfristig beeinflußbar sind” (Markenpolitik, 2001, S. 95). Folgende Repositionierungsstrategien sind grundsätzlich denkbar: (1) Aufbau neuer Imagedimensionen, (2) Veränderung bestehender Imagedimensionen, (3) Aktualisierung vorhandener Ausprägungen bestimmter Imagedimensionen (im Extremfall ist von einer Revitalisierung die Rede) und (4) Beeinflussung der Idealposition auf Seiten der Nachfrager.

Synonym(e):

Repositioning

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Tik Tok: Drei wichtige Botschaften für Marketing-Entscheider

Wenn es darum geht, junge Zielgruppen wie die Generation Z zu erreichen, fällt…

Wie Carwow den Autohandel digitalisieren will

Die Plattform Carwow will den Online-Vertrieb im Autohandel stärken. Philipp Sayler von Amende,…

Showdown in New York: Gelingt T-Mobile Megafusion mit Sprint

Der Bonner Telekom-Konzern will seine US-Tochter T-Mobile mit dem Wettbewerber Sprint vermählen, doch…

Anzeige