Suche

Anzeige

Markenlexikon

Prosument

ist ein von Alvin Toffler geprägter Begriff, mit dem er “produzierende Konsumenten” bezeichnete (Die Zukunftschance, 1980). Toffler zufolge gibt es heute zwei Arten
von Märkten: Zum einen Märkte für bezahlte Produkte und Dienstleistungen, zum anderen Märkte für unbezahlte Arbeit auf freiwilliger Basis. Neben Vereinsarbeit und Engagement in Selbsthilfegruppen zählt hierzu heute insbesondere das “Mitmach-Internet” wie wir es seit Web 2.0 kennen; ein paar Beispiele: Freunde und Bekannte empfehlen sich gegenseitig Produkte und Dienstleistungen weiter, auf Amazon.de (mit über 600.000 deutschsprachigen Rezensenten, von denen allein die Top 100 insgesamt fast 40.000 Kritiken verfasst haben), Ciao.de (allein mit 244 Test- und Erfahrungsberichten zu Notebooks der Marke Sony) und HolidayCheck.de (mit mehr als 420.000 Hotelbewertungen) werden Käufer zu Buchkritikern, zu Gutachtern elektronischer Geräte und zu Reiseratgebern (vgl. Kilian, Das 7. P im Marketing-Mix von Dienstleistungen, in: Köhler (Hrsg.), Das 7. Gesetz, 2007, S. 136).

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Kult-Sportwagenmarke: Ford schickt Elektro-Mustang ins Rennen

Der neue Ford Mustang Mach-E vereint laut Hersteller "die Leidenschaft einer Ikone mit…

Digitales Marketing: Augmented Reality kommt

Während Virtual Reality im Marketing noch ein Nischendasein fristet, nimmt die Entwicklung von…

VW-Konzern macht Duesmann zum Audi-Chef

Erst im Januar wurde Bram Schot offiziell zum Audi-Chef gekürt, jetzt sind seine…

Anzeige