Suche

Anzeige

Markenlexikon

Prosument

ist ein von Alvin Toffler geprägter Begriff, mit dem er “produzierende Konsumenten” bezeichnete (Die Zukunftschance, 1980). Toffler zufolge gibt es heute zwei Arten
von Märkten: Zum einen Märkte für bezahlte Produkte und Dienstleistungen, zum anderen Märkte für unbezahlte Arbeit auf freiwilliger Basis. Neben Vereinsarbeit und Engagement in Selbsthilfegruppen zählt hierzu heute insbesondere das “Mitmach-Internet” wie wir es seit Web 2.0 kennen; ein paar Beispiele: Freunde und Bekannte empfehlen sich gegenseitig Produkte und Dienstleistungen weiter, auf Amazon.de (mit über 600.000 deutschsprachigen Rezensenten, von denen allein die Top 100 insgesamt fast 40.000 Kritiken verfasst haben), Ciao.de (allein mit 244 Test- und Erfahrungsberichten zu Notebooks der Marke Sony) und HolidayCheck.de (mit mehr als 420.000 Hotelbewertungen) werden Käufer zu Buchkritikern, zu Gutachtern elektronischer Geräte und zu Reiseratgebern (vgl. Kilian, Das 7. P im Marketing-Mix von Dienstleistungen, in: Köhler (Hrsg.), Das 7. Gesetz, 2007, S. 136).

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Anzeige