Suche

Anzeige

Markenlexikon

Merchandising

lässt sich Bekmeier-Feuerhahn zufolge definieren als “Sekundärvermarktung von populären Erscheinungen” (in: Bruhn (Hrsg.), Handbuch Markenführung, 2004,
S. 896); Merchandising findet insb. im Eventmarketing Anwendung, wobei z.B. der Name, das Logo oder das Maskottchen einer Veranstaltung vermarktet werden
kann; während die Funktion und der Wert der Artikel selbst eine untergeordnete Rolle spielt, tritt ihre Funktion als “Erinnerungsstücke der greifbaren Manifestation des Erlebnisses” (ebenda, S. 896) in den Vordergrund, die den Artikeln ihren eigentlichen Wert verleihen; Beispiele hierzu sind das Oktoberfest-Bierglas, das T-Shirt eines Pop-Konzertes, ein Pullover der eigenen Universität sowie der Schal des Lieblings-Fußballvereins oder des bewunderten Formel-Eins-Rennfahrers.

Synonym(e):

Souvenirs Fanartikel

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

BMW will Lieferketten mit Blockchain transparent machen

BMW will die weltweiten Lieferketten von Rohstoffen und Bauteilen künftig mit einer Blockchain-Lösung…

Comdirect verkleinert Vorstand – CMO-Posten bleibt

Die vor der Komplettübernahme durch die Konzernmutter Commerzbank stehende Online-Bank Comdirect verkleinert ihren…

Motivation von Mitarbeitern funktioniert in der Krise anders

Das Hauptaugenmerk vieler Unternehmen in der Corona-Krise liegt zu Recht auf dem Überleben.…

Anzeige