Suche

Anzeige

Markenlexikon

Marketing-Ästhetik

beschreibt “das Marketing von sensorischen Erlebnissen durch Unternehmens- oder Markenoutput …, der zur Unternehmens- oder Markenidentität beiträgt” (Schmitt/Simonson, Marketing-Ästhetik, 1998, S. 41); Marketing-Ästhetik befasst sich mit der (1) Form (vs. Funktion) von Produkt- und Graphikdesign, z.B. der Produktverpackung, der (2) peripheren (vs. zentralen) Botschaft der Kommunikation, z.B. Musikuntermalung, der (3) symbolischen (vs. strukturellen) räumlichen Gestaltung, z.B. Erlebnisorientierung. Demgegenüber nennen Esch und Langner als sieben zentrale Dimensionen (zit. nach Esch, Markenführung, 2003, S. 198):
(1) Harmonie: Markenelemente passen zusammen und vermitteln die gleichen Assoziationen, (2) Modernität: Die Markenelemente werden als zeitgemäß empfunden, (3) Kultiviertheit: Reflexion von Eleganz und Exklusivität der Marke, (4) Emotionalität: Auslösen positiver Emotionen (freundlich, warme, angenehme Wirkung), (5) Praktikabilität: Einfachheit der Handhabung von Produkten (insb. Verpackungen), (6) Komplexität: Aufgeräumtes, strukturiertes Design (vs. überladen und unübersichtlich) und (7) Vertrautheit: Grad der Vertrautheit mit einer Marke.

Synonym(e):

Marketing Aestetics

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

In diesen Ländern funktioniert Mobilfunk am besten

Deutschland ist bei der Netzabdeckung und der Surfgeschwindigkeit im LTE-Mobilfunknetz fast Schlusslicht in Europa. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Speedcheck. mehr…



Newsticker

Bundesliga-Partner 2019/20: von Dax-Konzern bis Mittelstand

Adidas, Henkel, SAP – die Dax-Konzerne zählen in der Fußballbundesliga zu den größten…

Studien der Woche: Künstliche Intelligenz, Instagram, Smart Speaker

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Häuser, Kleider, Scooter – So nachhaltig ist Teilen wirklich

Die Hypothese lautet: Wer teilt, gehört zu den Guten. In Zeiten, in denen…

Anzeige