Suche

Anzeige

Markenlexikon

Marketing-Ästhetik

beschreibt “das Marketing von sensorischen Erlebnissen durch Unternehmens- oder Markenoutput …, der zur Unternehmens- oder Markenidentität beiträgt” (Schmitt/Simonson, Marketing-Ästhetik, 1998, S. 41); Marketing-Ästhetik befasst sich mit der (1) Form (vs. Funktion) von Produkt- und Graphikdesign, z.B. der Produktverpackung, der (2) peripheren (vs. zentralen) Botschaft der Kommunikation, z.B. Musikuntermalung, der (3) symbolischen (vs. strukturellen) räumlichen Gestaltung, z.B. Erlebnisorientierung. Demgegenüber nennen Esch und Langner als sieben zentrale Dimensionen (zit. nach Esch, Markenführung, 2003, S. 198):
(1) Harmonie: Markenelemente passen zusammen und vermitteln die gleichen Assoziationen, (2) Modernität: Die Markenelemente werden als zeitgemäß empfunden, (3) Kultiviertheit: Reflexion von Eleganz und Exklusivität der Marke, (4) Emotionalität: Auslösen positiver Emotionen (freundlich, warme, angenehme Wirkung), (5) Praktikabilität: Einfachheit der Handhabung von Produkten (insb. Verpackungen), (6) Komplexität: Aufgeräumtes, strukturiertes Design (vs. überladen und unübersichtlich) und (7) Vertrautheit: Grad der Vertrautheit mit einer Marke.

Synonym(e):

Marketing Aestetics

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

Anzeige