Suche

Anzeige

Markenlexikon

Luxusmarke

Marke mit hohem Bekanntheitsgrad und relativ geringem Markenbesitz (selektiver Vertrieb), häufig verbunden mit geringem funktionalen Nutzen relativ zum Preis und
hohem emotionalem Wert (Status- und Prestigefunktion; “Demonstrativer Konsum”; Geltungsnutzen); meist bei besonders hochwertigen Produkten aus den Bereichen
Kleidung, Schmuck und Kosmetik vorzufinden, die zum Identifikationsmedium (Code, Mythos, Symbol) und zur gesellschaftlichen Referenz werden (privilegierter Status; Distinktionsfunktion). Lasslop zufolge liegt der Hauptnutzen des Konsums von Luxusmarken darin, “eigene Wertvorstellungen sowie die Zugehörigkeit zu einer sozialen Klasse (Status- und Prestigefunktion) oder Gruppe (Distinktionsfunktion) zu demonstrieren” (in: Meffert/Burmann/Koers, Markenmanagement, 2002, S. 332). Eine Luxusmarke bezeichnet die herausgehobene Stellung markierter Produkte innerhalb einer Produktkategorie, während der Begriff “Luxusgut” (vs. “Alltagsgut”) zur Abstufung von Produktkategorien verwendet wird.

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Nicht ganz, aber ein bisschen: Springer ist jetzt Döpfner

Friede Springer übergibt die Macht an Vorstandschef Mathias Döpfner. Die Großaktionärin verkauft ihm…

Studien der Woche: Innenstädte, Online-Werbung, Klimaschutz

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Alexa, Mini-Drohnen, Videospiele: Die neuen Ideen von Amazon

Der "Echo"-Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa an Bord haben Amazon eine führende Position…

Anzeige