Suche

Anzeige

Markenlexikon

Logo

Visuelle (oder akustische) Darstellung einer Marke, häufig des Markennamens; während ein auch als Wortbildmarke bezeichnetes Schriftlogo den Markennamen in einer besonderen Schreibweise darstellt (Coca-Cola-Schriftzug), repräsentiert eine Bildmarke oder ein Bildlogo eine Marke abstrakt (Deutsche Bank) oder konkret (Lufthansa). (vgl. Kilian, 2009, S. 64) Bildlogos lassen sich weiter wie folgt unterscheiden: (1) ikonisch (direkter Bezug: bildhaft, anschaulich, konkret; hohe Ähnlichkeit), (2) indexikalisch (indirekter Bezug: z.B. auf die Folgen eines Objektes) und (3) symbolisch (kein Bezug: abstrakt; vereinbart, erlernte Bedeutung).
Daneben werden fallweise auch Embleme bzw. Charaktere (real oder fiktiv) als Bildlogos verwendet. Deutlich an Bedeutung gewonnen haben in den letzten Jahren akustische Markenklange, sogenannte Audio- oder Sound-Logos. Sie werden vielfach in Verbindung mit dem (animierten) visuellen Logo verwendet (Deutsche Telekom) oder in Form von Jingles realisiert, d.h. als vertonte Markennamen oder Claims (Haribo).

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Digital

Was deutsche Start-ups von China lernen können

Unternehmer, Start-up- und China-Profi Fabian von Heimburg fordert mehr Protektionismus im Digitalmarkt, weniger Regularien und eine andere neue Denkweise im europäischen Markt. mehr…


 

Newsticker

Warum Recycling in Deutschland eine Reform braucht

Wer seinen Aufschnitt aufgegessen hat, wirft die Plastikverpackung in die Gelbe Tonne. Was…

Wie konnte das passieren … Merle Meier-Holsten?

Von Mondelēz zu Visa. Für Merle Meier-Holsten ist das nur bedingt ein harter…

Digitalexperte Schuwirth wechselt von Audi zu Seat

Sven Schuwirth wird zum 1. Juli neuer Director of Digital Business and Product…

Anzeige