Suche

Anzeige

Markenlexikon

Lautmalerei

Grundannahme von Lautmalerei ist es, dass mit dem von Lauten erzeugten Klangbild bestimmte Eigenschaften assoziiert werden. So bringt z.B. das Wort “Donner” allein schon durch seinen harten und lauten Klang das Donnern zum Ausdruck, während “knistern” die Geräusche nachahmt, die von brennendem Holz erzeugt werden. Die Vokale “o” und “u” beispielsweise verweisen eher auf Größe und Kraft (z.B. “Bomus”), wohingegen der Vokal “i” auf etwas Kleines und Leichtes verweist (z.B. “Bil”); die stimmhaften Konsonanten “k”, “p” und “t” (z.B. “Kappitz”) wiederum werden eher mit Dynamik und Schnelligkeit in Verbindung gebracht, während die stimmhaften Laute “b”, “d” und “g” (z.B. “Bedag”) Sanftheit und Milde anklingen lassen; Onomatopöie ist griechischen Ursprungs und bedeutet so viel wie “einen Namen machen”.

Synonym(e):

Onomatopoesie Tonmalerei Schallwort

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Neue Markenidentität, neues Logo: Die Transformation der Marke Desigual

Desigual hat sich im Jahr 2015 einem radikalen Transformationsplan verschrieben. Die Herausforderung der…

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Anzeige