Suche

Anzeige

Markenlexikon

Kultmarke

Bei einem „Kult“ handelt es sich um eine rituelle Verehrung einer Gottheit verbunden mit spirituellen beziehungsweise religiösen Handlungen. Auf Marken übertragen beschreibt der Begriff Kilian zufolge “die außergewöhnliche Verehrung eines Produkts oder einer Dienstleistung, die bei den Anhängern der Marke ungeahnte Kräfte freisetzt und überzogene Huldigungen inklusive dazugehöriger Devotionalien hervorruft.” (2010, S. 69) Die übertrieben ausgelebte Ergebenheit und Pflege erscheinen dabei aus rationaler Sicht meist nicht gerechtfertigt. Um bei einer Marke von “Kultstatus” reden zu können, muss es sich bei der Verehrung um ein aktiv betriebenes, dauerhaftes Massenphänomen handeln. (vgl. Schmeh, 2004, S. 14) Charakteristische Eigenschaften von Kultmarken sind deren Tradition, Präsenz, Beliebtheit und weitreichende Verbreitung sowie eine damit einhergehende hohe Bekanntheit. (vgl. Wiederkehr/Nyffenegger, 2009, S. 47f.)

Synonym(e):

Cult Brand

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Breaking News: Käufliche Liebe kann man kaufen!

Gekaufte Interaktionen sind ein Phänomen, das die gesamte Kommunikationsbranche betrifft. Dass diese Tatsache es noch nicht vollständig ins öffentliche Bewusstsein geschafft hat, zeigt, warum wir für mehr Kompetenz und Transparenz sorgen müssen. Lassen Sie sich kein X für ein U vormachen, schreibt Tobias Spörer von Elbkind Reply. mehr…



Newsticker

Carsten Horn wird neuer Chef bei Nordsee

Die Fisch-Restaurantkette Nordsee bekommt einen neuen Geschäftsführer. Carsten Horn, bis Ende 2019 noch…

Werbung: Diese Marken und Branchen geben am meisten aus

In dieser Woche haben mehrere Marktforschungsinstitute und Agenturen Zahlen zum Werbemarkt 2019 und…

“Klima-Extreme” Greta und Trump bieten Chance für Konzerne

Nachhaltigkeit war lange Zeit ein kompliziertes Marketingthema mit hohem Fehlerrisiko. Inzwischen ist es…

Anzeige