Suche

Anzeige

Markenlexikon

Kuckucksmarken

bezeichnen Marken, die sich die Eigenschaften fremder Kulturen zu eigen machen, um von einem bestimmten Stereotyp einer Region bzw. eines Landes zu profitieren. Dabei werden ganz bewusst bestimmte Markennamen und/oder Logos gewählt, die eng mit einem Land oder einer bestimmten Region verbunden sind, die aber faktisch nichts mit der Markenherkunft zu tun haben, wie Kilian betont: “Ziel der bewussten Wahl fremdartiger Markennamen ist es, kulturelle Stereotypen anzusprechen, die die Produktwahrnehmung positiv beeinflussen.” (Klangvolle Markennamen und namhafter Markenklan, in: Jahrbuch Marketing 2009, im Druck) Dabei spielt es kaum noch eine Rolle, in welchem Land oder welcher Region das Unternehmen gegründet wurde bzw. wo aktuell die Waren produziert werden. Entscheidend ist, mit was der Konsument die Marke in Verbindung bringt; vgl. z.B. die US-Eiscreme-Marke “Häagan-Dazs”, deren Name an die dänische Eiscremekunst erinnern soll.

Synonym(e):

Foreign Branding

Verwandte Fachbegriffe:

    Anzeige

    Kommunikation

    “Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

    Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



    Newsticker

    Top 3 Corona-Analysen: Warten auf Hilfen und den Aufschwung

    Auch abseits der Statistiken zu den direkt Betroffenen der Covid19-Pandemie gab es in…

    Warum heißt die Marke so? Heute: Taunus

    Eigentlich bedarf die Herkunft der Marke Taunus keiner großen Erklärung: Der erste Ford…

    China-Zensur – verspielt Zoom das Vertrauen?

    Der Videokonferenzanbieter Zoom zählt zu den absoluten Corona-Gewinnern. Die US-Amerikaner balancieren allerdings auf…

    Anzeige