Suche

Anzeige

Markenlexikon

Kuckucksmarken

bezeichnen Marken, die sich die Eigenschaften fremder Kulturen zu eigen machen, um von einem bestimmten Stereotyp einer Region bzw. eines Landes zu profitieren. Dabei werden ganz bewusst bestimmte Markennamen und/oder Logos gewählt, die eng mit einem Land oder einer bestimmten Region verbunden sind, die aber faktisch nichts mit der Markenherkunft zu tun haben, wie Kilian betont: “Ziel der bewussten Wahl fremdartiger Markennamen ist es, kulturelle Stereotypen anzusprechen, die die Produktwahrnehmung positiv beeinflussen.” (Klangvolle Markennamen und namhafter Markenklan, in: Jahrbuch Marketing 2009, im Druck) Dabei spielt es kaum noch eine Rolle, in welchem Land oder welcher Region das Unternehmen gegründet wurde bzw. wo aktuell die Waren produziert werden. Entscheidend ist, mit was der Konsument die Marke in Verbindung bringt; vgl. z.B. die US-Eiscreme-Marke “Häagan-Dazs”, deren Name an die dänische Eiscremekunst erinnern soll.

Synonym(e):

Foreign Branding

Verwandte Fachbegriffe:

    Anzeige

    Digital

    AR-Brille im Einzelhandel: Teamviewer kooperiert mit Google

    Beim Massenpublikum hat sich Computerbrille Google Glass nicht durchsetzen können. Es gibt aber eine Reihe von gewerblichen Anwendungsszenarien für die Augmented-Reality-Lösung. Nun setzt auch der deutsche Softwarekonzern Teamviewer auf die Google-Brille. mehr…


     

    Newsticker

    Warum heißt die Marke so? Heute: Häagen-Dazs

    Manchmal ist die Herkunft eines Markennamens rätselhaft – und gleichzeitig genial. Die Beschreibung…

    Coca-Cola, Real Magic und eine neue Ära des Wettbewerbs

    Fünf Jahre nach der letzten globalen Kampagne "Taste the feeling" lässt Coca-Cola nun…

    Neuer Vertriebs- und Marketingchef bei DS Smith

    Mark von der Becke ist neuer Vertriebs- und Marketing-Chef Deutschland & Schweiz beim…

    Anzeige