Suche

Anzeige

Markenlexikon

Kuckucksmarken

bezeichnen Marken, die sich die Eigenschaften fremder Kulturen zu eigen machen, um von einem bestimmten Stereotyp einer Region bzw. eines Landes zu profitieren. Dabei werden ganz bewusst bestimmte Markennamen und/oder Logos gewählt, die eng mit einem Land oder einer bestimmten Region verbunden sind, die aber faktisch nichts mit der Markenherkunft zu tun haben, wie Kilian betont: “Ziel der bewussten Wahl fremdartiger Markennamen ist es, kulturelle Stereotypen anzusprechen, die die Produktwahrnehmung positiv beeinflussen.” (Klangvolle Markennamen und namhafter Markenklan, in: Jahrbuch Marketing 2009, im Druck) Dabei spielt es kaum noch eine Rolle, in welchem Land oder welcher Region das Unternehmen gegründet wurde bzw. wo aktuell die Waren produziert werden. Entscheidend ist, mit was der Konsument die Marke in Verbindung bringt; vgl. z.B. die US-Eiscreme-Marke “Häagan-Dazs”, deren Name an die dänische Eiscremekunst erinnern soll.

Synonym(e):

Foreign Branding

Verwandte Fachbegriffe:

    Anzeige

    Kommunikation

    “Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

    In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



    Newsticker

    Es ist Black Friday – und was macht Patagonia?

    Ungewöhnliche Aktionen wie die "Don’t Buy This Jacket"-Kampagne im Jahr 2011 und konsumkritische…

    Von Aldi bis Lidl: Die Discounter drängen in die Innenstädte

    Lange Zeit waren die Innenstädte für Aldi und Lidl tabu. Denn die Mieten…

    Agentur-Pitches: Öfter mal was Neues?

    Ein Agenturwechsel will gut überlegt sein. Denn die Suche nach einem besseren Partner…

    Anzeige