Suche

Anzeige

Markenlexikon

Gewerblicher Rechtsschutz

Der Sammelbegriff verschiedener relevanter Schutzrechte für Gewerbetreibende wird im Englischen auch als Intellectual Property Rights (IPR) bezeichnet. Gewerblicher Rechtsschutz umfasst (1) Patente (technische Erfindungen), (2) Gebrauchsmuster (auch als „kleines Patent“ bezeichnet), (3) Halbleiterschutz (Mikroelektronische Topographien), (4) Sortenschutz (neue Pflanzensorten), (5) Geschmacksmuster (Formgestaltung: Muster und Modelle), (6) Marken (Kennzeichen: Zeichen und Bezeichnungen) und (7) Wettbewerbsschutz (gegen unlauteren Wettbewerb).
Jedes gewerbliche Schutzrecht ermöglichen auf seine Art die temporäre bzw. dauerhafte Absicherung immaterieller Werte in Form von rechtlich geschützten Eigentumsrechten. Nicht zu den gewerblichen Schutzrechten zählt das eng damit verbundene Urheberrecht zum Schutz von Werken der Literatur, Kunst und Wissenschaft.

Synonym(e):

Intellectual Property Rights (IPR) Gewerbliche Schutzrechte

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Die Zukunft des Internets wird in Emoji geschrieben

Man kann sie lieben oder hassen: Doch, wer online geht, muss „Emoji“ sprechen.…

Jennifer Morgan, die erste Chefin eines Dax-Konzerns

Als erster Dax-Konzern beruft SAP eine Frau an die Spitze seines Vorstands –…

Lime-Chef fordert neue Infrastruktur für E-Scooter

Seit Juni dürfen E-Scooter in Deutschland fahren – und sind weiter umstritten. Für…

Anzeige