Suche

Anzeige

Markenlexikon

Familienmarke

Breite der Herstellermarkenstrategie: Vermarktung mehrerer Leistungen unter einer Marke, z.B. Nivea (Beiersdorf), Milka (Kraft) und Ford; alle Marken einer Familie tragen den gleichen Namen, können aber individuell durchaus verschieden sein; Esch und Bräutigam zufolge ist dann von Familienmarken die Rede, wenn “alle Produkte einer Produktlinie bzw. Produktbereichs unter einer Marke geführt [werden]” (in: Esch/Tomczak et al., Corporate Brand Management, 2004, S. 132); vergleichbar mit “Warengruppen- und Segmentmarken” des Handels.

Synonym(e):

Produktgruppenmarke Range-Marke

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

5G-Streit im Mobilfunk-Markt: Netzagentur wird Schiedsrichter

Wegen festgefahrener Verhandlungen zwischen Telekommunikationsfirmen wird die Bundesnetzagentur erstmals zum Schiedsrichter am Mobilfunkmarkt.…

Marketing mit Risiko: die Corona-Versicherung von Emirates

Emirates bietet Passagieren seit einigen Wochen eine kostenlose Versicherung für Covid-19-bezogene Ausgaben an.…

Handelsverband rechnet trotz Corona-Krise mit Wachstum

Die Stimmung im Einzelhandel hat sich gebessert. Inzwischen rechnet der Handelsverband Deutschland (HDE)…

Anzeige