Suche

Anzeige

Markenlexikon

Below-the-Line Kommunikation

greift nicht oder (im Fall von PR) nur indirekt auf klassische Massenmedien zurück, ist von der Sache her eher unkonventionell und meist persönlich, zumindest aber direkt, d.h. Personen oder Personengruppen werden direkt angesprochen. Gelbrich et al. zufolge zielt Below-the-Line (BTL) Kommunikation darauf ab “eine kleine Gruppe von Konsumenten zielgenau, konstengünstig und weitgehend konkurrenzlos zu erreichen” (Erfolgsfaktoren des Marketing, 2008, S. 178). Typische BTL-Instrumente sind: (1) Verkaufsförderung (Sales Promotions am POS), (2) Öffentlichkeitsarbeit (PR), (3) Direktmarketing, (4) Messen und Ausstellungen, (5) Sponsoring, Eventmarketing und Product Placement sowie (6) Innovative Werbeformen (z.B. Guerillamarketing und Ambient Medien).
Bei BTL-Kommunikation handelt es sich um Kommunikationsmaßnahmen, für die keine Kommission anfällt (wie bei Medienbuchungen üblich), d.h. die kommissionsbezogen nicht “vergütungsfähig” sind (da keine Werbezeiten in den Massenmedien gebucht werden). Für eine ausführliche Erklärung der historischen Begriffsentstehung vgl. Above-the-Line Kommunikation. Eine aktuelle Neuinterpretation der beiden Begriffe findet sich bei Gelbrich et al. Den Autoren zufolge “[liegt] Below the Line-Kommunikation zumeist unterhalb der Wahrnehmungsschwelle (“Linie”) und wird von der Zielgruppe häufig nicht als Werbung erkannt” (Erfolgsfaktoren des Marketing, 2008, S. 178), wohingegen Above-the-Line Kommunikation bewusst als Werbung empfunden wird.

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

Instagram

Instagram, Podcasts, Vertrauensfrage: So konsumiert Deutschland digitale News

Nachrichten über das Weltgeschehen erreichen junge Menschen in Deutschland inzwischen häufig über soziale Netzwerke wie Instagram. Das heißt aber noch lange nicht, dass diese auch vertrauenswürdiger als klassische Medien sind. Eine aktuelle Studie gibt Einblicke in die digitale Mediennutzung. mehr…

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Merkel: “KI made in Germany” als Gütezeichen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt beim Umgang mit künstlicher Intelligenz (KI) Regeln auf…

Neue Markenidentität, neues Logo: Die Transformation der Marke Desigual

Desigual hat sich im Jahr 2015 einem radikalen Transformationsplan verschrieben. Die Herausforderung der…

Scout 24: Wie geht es weiter mit dem Übernahmekandidaten?

Für Scout 24 lief das Geschäftsjahr 2018 nicht schlecht. Quartal für Quartal stiegen…

Anzeige