Suche

Anzeige

Markenlexikon

Alliteration

literarische Stilfigur, die häufig bei Künstlernamen, Markennamen oder Slogans Verwendung findet. Der aus dem Lateinischen stammende Ausdruck bedeutet so viel wie “Buchstabe” und beschreibt Wortpaare oder (Halb-)Sätze, bei denen zwei oder mehrere benachbarte Wörter den gleichen Anfangslaut (und damit meist, aber nicht immer den gleichen Anfangsbuchstaben) haben. Slogan-Beispiele: “Hartmann hilft heilen”, “Me, Myself & Mey” und “Manner mag man eben”; Namens-Beispiele: “CurryKing (Meica), Chupa Chups und Trip-Trap.

Verwandte Fachbegriffe:

Anzeige

Kommunikation

“Die Zukunft der Branche” – Serie über junge Marketingentscheider

Das Marketing verändert sich, teilweise rasant und tief greifend. Und der Nachwuchs? Die absatzwirtschaft porträtiert Marketingtalente im Alter bis Mitte 30 und beschreibt, wie die neue Generation tickt, was junge Top-Leute auszeichnet, welche Aufgaben sie übernehmen und wie sie ihre Karriere planen. mehr…



Newsticker

Top 3 Corona-Analysen: Warten auf Hilfen und den Aufschwung

Auch abseits der Statistiken zu den direkt Betroffenen der Covid19-Pandemie gab es in…

Warum heißt die Marke so? Heute: Taunus

Eigentlich bedarf die Herkunft der Marke Taunus keiner großen Erklärung: Der erste Ford…

China-Zensur – verspielt Zoom das Vertrauen?

Der Videokonferenzanbieter Zoom zählt zu den absoluten Corona-Gewinnern. Die US-Amerikaner balancieren allerdings auf…

Anzeige