Suche

Anzeige

Marken-Award 2015 erstmals auch für „Bestes Marken-Momentum“

Jana Ina Zarella

Die Ausschreibung für den Marken-Award 2015 läuft: Alle Unternehmen und Agenturen, die Unternehmens- und Produktmarken betreuen, können sich ab sofort anmelden und ihre beste Marke einreichen. Die absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketing-Verband (DMV) vergeben bereits zum 15. Mal den Preis für exzellente Markenführung in drei Kategorien. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Night of the Brands am 10. März 2015 im Düsseldorfer Capitol statt.

Anzeige

Ausgezeichnet werden der Beste Markenrelaunch, die Beste Marken-Dehnung und – ganz neu – das Beste Marken-Momentum. Die neue Kategorie ersetzt die bisherige „Beste Neue Marke“. Zu der Neuerung sagt Christian Thunig, Jury-Vorsitzender und stellvertretender Chefredakteur der absatzwirtschaft: „Die prominent besetzte Jury wollte damit ein Zeichen setzen und Unternehmen würdigen können, die sich einfach durch gute Markenführung auszeichnen. Das war schon seit langem ein Anliegen, eine etwas offenere Kategorie zu haben.“ Unternehmen mit einem guten Corporate oder Brand Design, einer globalen Markenstrategie, Business-to-Business-Markenstrategie, Dachmarkenstrategie oder auch weiterhin mit einer neuen Marke können sich hier bewerben.

Bewerbung bedeutet Motivationsschub

Christian Thunig sieht das als Aufforderung: „Schon aus der Marken-Award-Bewerbung ziehen viele Marketingorganisationen eine hohe Motivation. Das sollten sich die Markenmacher nicht entgehen lassen.“ In der Tat gewinnen nicht nur die drei besten, sondern auch die neun Finalisten, denn diese erscheinen alle im Marken-Sonderheft mit ihren Best Practices. Zudem werden von der Jury bis zu zehn weitere bemerkenswerte Bewerber von der Jury ausgewählt, die im Laufe des Jahres in der absatzwirtschaft Erwähnung finden.

Bewerben können sich Unternehmen aus allen Branchen und Bereichen der Wirtschaft (Dienstleistung, Handel, Konsumgüter, Investitionsgüter, Medien, Business-to-Business, Mittelstand etc.) sowie nichtkommerzielle und staatliche Organisationen. Voraussetzung ist, dass die entscheidende markenstrategische Weichenstellung nicht länger als vier Jahre zurückliegt.

Bewerbungsphase endet am 10. November

Alle Interessenten werden gebeten, sich auf der Webseite www.marken-award.de zu registrieren, um die Kommunikation und die folgenden Abstimmungsschritte zu vereinfachen. Zudem gibt es dort die aktuellen Ausschreibungsunterlagen sowie eine Musterbewerbung. Im Dezember 2014 sichtet und bewertet die Jury alle Einreichungen und benennt für jede Kategorie drei Finalisten. Diese werden im Januar 2015 zu einer Abschlusspräsentation in Düsseldorf eingeladen.

Bewerbungsschluss ist der 10. November 2014. Weitere Informationen unter www.marken-award.de.

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Talente im Fokus: Christina Sailer von Microsoft

Seit vier Jahren arbeitet Christina Sailer bei Microsoft Deutschland. Auf die Frage nach…

Anspruch vs. Realität: das Gerangel um gute Marketer

Im Marketing sind viele Positionen frei. Allerdings sind die Ansprüche sehr hoch –…

Shopping mit 2G: Umsatzturbo für den Online-Handel

Expert*innen sind sich einig: Durch die 2G-Regel rollt eine neue Bestellwelle auf den…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige