Suche

Anzeige

Maggi castet “echte Kochhelden”

Die Nestlé-Marke Maggi sucht unter allen Hobby-Küchenchefs über Facebook "echte Kochhelden". Die Aktion zur Herbstpromotion 2012 läuft bis zum 16. April - Kochbegeisterte können sich per E-Mail mit Foto, Rezept und ihrer persönlichen Kochheldengeschichte bewerben. Eine Jury wählt anschließend fünf Kochhelden für ein professionelles Fotoshooting aus und kürt drei von ihnen am Ende zu "Maggi Models". Die Sieger erscheinen dann mit ihren Fotos, Rezepten und Geschichten in Broschüren, auf der Website und im Supermarkt.

Anzeige

Alle Informationen zur Bewerbung sind über den neuen Reiter „Kochhelden-Suche“ auf der Facebook-Fanpage des Maggi Kochstudios zu finden. Ein Fotoset gibt als “Eyecatcher” einen kleinen Vorgeschmack auf den Job als “Maggi Model”. Weitere Motive und Fotos der teilnehmenden Fans ergänzen sich im Laufe der Aktion zu einer Bildershow.

Facebook Engagement Ads sowie Flyer in den fünf deutschen Maggi Kochstudios vor Ort bewerben die Social Web Aktion. Außerdem macht die Homepage www.maggi.de auf das Casting aufmerksam. Ein Link leitet zur Facebook Fanpage. Der Slogan „Hier werden Kochhelden zu Maggi Models“ sorgt für Wiedererkennung auf allen Kommunikationskanälen.

Die Facebook-Aktion ist Teil der “Maggi Kochhelden”-Kommunikation 2012, die anlässlich des 125-jährigen Bestehens von Maggi als Jubiläumsaktion inszeniert wird.

www.facebook.com/Maggi

Anzeige

Marke

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus Italien oder Österreich stammt. Stattdessen kommt sie ausgerechnet aus dem Land, das über Jahrzehnte für schlechten Kaffee bekannt war, nämlich den USA. mehr…


 

Newsticker

Warum heißt die Marke so? Heute: Starbucks

Es ist schon ein kulturhistorischer Treppenwitz, dass die weltweit bekannteste Cafékette nicht aus…

Chrzanowski rückt an die Spitze der Schwarz-Gruppe

Die Lidl- und Kaufland-Mutter hat den Termin für den bereits im Vorjahr angekündigten…

Moderne Mitarbeiterführung: Mehr Coach, weniger Chief

Die Herausforderungen an Führungskräfte haben sich radikal geändert. Benjamin Minack beschäftigt sich mit…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige