Suche

Anzeige

“Made in Germany” ist geldwert

Mehr als die Hälfte der Deutschen ist wieder bereit, für „Made in Germany“ mehr auszugeben. "Die Verbraucher achten wieder mehr auf Qualität und Herkunft" ist das Fazit einer repräsentativen Umfrage von tns infratest im Auftrag der WirtschaftsWoche.

Anzeige

Der Erhebung zufolge sind von mehr als 1 000 Befragten 57 Prozent bereit, für Haushalts-Elektrogeräte aus deutscher Produktion mehr zu zahlen, bei Lebensmitteln sind es 56 Prozent, bei Medikamenten 52 Prozent. Bei Elektrogeräten achten 70 Prozent der Konsumenten darauf, dass die Produkte in Deutschland hergestellt werden, bei Lebensmitteln sind es 66 Prozent und bei Werkzeugen suchen 61 Prozent der Kunden hierzulande hergestellte Artikel.

Immerhin 53 Prozent bevorzugen ein Auto aus deutscher Produktion. Dass die meisten Bundesbürger mit dem Produktionsstandort Deutschland ausdrücklich eine höhere Qualität der Produkte verbinden, erklären 84 Prozent der Befragten. Nur 14,5 Prozent sind der Auffassung, Produkte aus Deutschland hätten keine bessere Qualität als Produkte aus dem Ausland.

www.wiwo.de

Anzeige

Strategie

Fernglas

Wirtschaft post Corona: Ansätze für die Zeit nach der Krise

Schneller, höher, weiter – nach diesem oft nicht hinterfragten Modus läuft die Wirtschaft. Die Corona-Krise ist schmerzhaft. Sie könnte aber auch erstmals seit langem den Raum für neue Ansätze öffnen. Realistische Alternative für die Wirtschaft post Corona oder verantwortungslose Krisenromantik? mehr…


 

Newsticker

Warum Stada in den Arzneimarkt mit Cannabis investiert

Anders Fogstrup, Geschäftsführer von Stadapharm, spricht im Interview über Chancen und Hürden auf…

Coop Schweiz gewinnt Marketing Tech Award 2021

Coop hat den 2021 erstmalig ausgerichteten Marketing Tech Award gewonnen. Das Schweizer Handelsunternehmen…

Marktforschung vs. Performance Branding: ein Methodenvergleich

Welche Daten können helfen, um richtungsweisende Marketingentscheidungen zu treffen, um damit ihre Marke…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige