Suche

Anzeige

Macaulay Culkin ist wieder „Allein zu Haus” – dieses Mal hilft Google Assistant bei der Einbrecher-Abwehr

Bringt man Schauspieler Macaulay Culkin mit der Smart-Home-Anwendung von Google zusammen, kommt ein amüsanter Werbespot heraus. Vor 27 Jahren brachte Kevin Kindern und auch Eltern bei, wie man sich mit Klebstoff und Federn vor unliebsame Eindringlinge zur Wehr setzt. Heute soll das alles Google Assistant übernehmen.

Anzeige

Zur Weihnachtszeit läuft der Streifen im Free TV rauf und runter: „Kevin – Allein zu Haus“ wurde in den 90er-Jahren produziert und ist bis heute einer der wichtigsten Weihnachtsfilme. Kinderschauspieler Macaulay Culkin (heute 38 Jahre) wurde mit seinem ausgeklügelten Kampf gegen Einbrecher weltberühmt.

Da ist es ein schlaues Rezept, die wichtigsten Szenen einfach noch einmal nachzustellen – mithilfe von Smart-Home. Auf YouTube wurde das Video bereits mehr als 5,2 Millionenmal angeschaut, und auch bei Facebook schauen sich viele den Spot an – ein richtiger Viral-Hit.

Interessant ist aber auch das Making-Off-Video, in dem Culkin erklärt, wie es sich angefühlt hat, alle Dinge noch einmal zu machen.

Digital

Dmexco 2019 geht mit mehr Frauen, neuen Ausstellern und Content-Offensive an den Start

Am 11. und 12. September versammelt die Digitalmesse Entscheidungsträger aus digitaler Wirtschaft, Marketing und Innovation in Köln. Das Motto der diesjährigen Dmexco: „Trust in You“. Auch darüber hinaus gibt es einige Neuerungen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Bundeskartellamt nimmt Nutzerbewertungen im Internet unter die Lupe

Ob beim Ferienhotel, Handwerker oder Restaurant: Bewertungen auf Online-Plattformen sind neben dem Preis…

Was Marken und Manager von Niki Lauda lernen können

Niki Lauda, eine Ikone des Rennsports, ein echter Typ, ein Mensch mit Ecken…

Marketing bei Amazon: “Das Budget entscheidet über das Ranking”

Während Ceconomy (Mediamarkt, Saturn) das Retail-Media-Geschäft beerdigt, indem es seinen Digitalvermarkter einstellt, schießen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige