Suche

Anzeige

L’Oréal Luxe und Giorgio Armani mit neuen Markenchefs

L’Oréal
Peter Bauer, Achim Spannagel und Elise Mannweiler (v.l.n.r.) © Giorgio Armani

Veränderungen im Leadership-Team von L’Oréal Luxe: Künftig übernehmen Achim Spannagel und Elise Mannweiler die Geschäftsleitung für die Business Units Designer Brands und Giorgio Armani in Deutschland und Österreich.

Anzeige

Das Portfolio der Luxe Division von L’Oréal umfasst 20 Marken in den Kategorien Pflege, Duft und Make-up. Um dieses Portfolio mit einer starken Effizienz und Effektivität zu steuern, wird die Business Unit “Giorgio Armani & Designer Brands” künftig in zwei separate Business Units aufgeteilt.

Die Position des General Manager Designer Brands übernimmt Achim Spannagel, der in seiner letzten Funktion als Customer Director E-Commerce bereits die strategische Weiterentwicklung und Digitalisierung der Division Luxe mitgestaltet hat. Er Spannagel arbeitet schon seit 2007 für L’Oréal.

Elisa Mannweiler kommt aus der LVMH-Gruppe

Für die Rolle des General Manager Giorgio Armani konnte Elise Mannweiler gewonnen werden, die in den vergangenen 15 Jahren diverse Stationen in den Bereichen Marketing, Innovation und Vertrieb in großen Konzernen der Lebensmittel- und Luxusbranche durchlief. Ab dem 1. Dezember wird Mannweiler die Position als General Manager Giorgio Armani antreten. Zuletzt leitete sie das Marketing-Team von Guerlain Deutschland innerhalb der LVMH-Gruppe.

Spannagel und Mannweiler folgen damit auf den langjährigen Geschäftsleiter Peter Bauer, der nach fast sieben Jahren bei L‘Oréal Luxe als Deputy General Manager Designer Brands Fragrances mit Sitz in Paris wechseln wird.

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Live-Shopping bei Tchibo: Mitarbeiter statt Influencer

Mit "Tchibo Live" hat das Hamburger Handelsunternehmen eine neue Form des digitalen Einkaufens…

Kundenservice bei Twitter: Das erwarten Nutzer von Marken

Wenn Kunden ein Problem, eine Beschwerde oder eine Frage haben, posten sie dies…

Viel Platz für Optimismus: Unsere März-Printausgabe ist da

Es gibt Sätze, die lassen sich einfach nicht angemessen übersetzen. Zum Beispiel dieser:…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige