Suche

Anzeige

Lisa Agona wird Marketingchefin bei Teamviewer

Lisa Agona setzt sich für die Förderung für Frauen in der Tech-Branche ein. © Teamviewer

Teamviewer tauscht seine Marketingspitze aus. Neue globale Marketingchefin beim Softwareanbieter wird Lisa Agona, die diese Rolle schon bei mehreren IT-Spezialisten innehatte. Zuletzt sorgte das schwäbische Unternehmen mit der Ankündigung von zwei millionenschweren Werbedeals für Aufsehen.

Anzeige

Wie lässt sich eine Marke bekannt machen, die bisher vor allem im Hintergrund agierte, selbst wenn sie Millionen von Menschen während der Corona-Pandemie bei der Organisation ihres Homeoffice unterstützte? Oder provokativ gefragt: Wie lässt sich eine staubtrockene technische Angelegenheit wie Remote-Konnektivitätslösungen und Technologien zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen spritzig darstellen?

Beim IT-Unternehmen Teamviewer, das Software für Fernwartung und Videokonferenzen anbietet und durch die explodierte Nachfrage nach Homeoffice-Lösungen zuletzt stark gewachsen ist, hat man sich diese Frage jüngst nach dem Motto „klozen statt kleckern“ beantwortet. In den Bereichen Motorsport und Profifußball wurden in kurzer Folge zwei millionenschwere Werbeverträge abgeschlossen, die sogar den Aktienanlegern kurzzeitig die Schweißperlen auf die Stirn trieben: Teamviewer wird Partner von Mercedes-AMG Petronas, dem Team von Rekord-Weltmeister Lewis Hamilton in der Formel 1 sowie von Mercedes in der Formel E. Außerdem ziert die schwäbische Marke künftig als Hauptsponsor die Trikots des englischen Traditionsvereins Manchester United.

Thema Marketing wird neu im Vorstand angesiedelt

Für das Marketing und den Aufbau der Marke des aufstrebenden M-Dax-Konzerns zuständig, ist von kommender Woche an ein neues Gesicht: Lisa Agona wird globale Marketing-Chefin von Teamviewer, teilte das Unternehmen aus Göppingen am Donnerstag mit. Die Amerikanerin zieht neben Vorstandschef Oliver Steil und Finanzchef Stefan Gaiser in den nun dreiköpfigen Vorstand ein. Ihrem Vorgänger, Gautam Goswami, wurde diese Ehre noch nicht zuteil. Nun werde er sich einer neuen Aufgabe im Private-Equity-Bereich widmen, heißt es weiter.

Die neue Vorständin verfügt über langjährige Erfahrung im internationalen B-to-B-Marketing und Branding. Sie hatte bereits mehrere Führungspositionen bei US-Tech-Firmen inne. Als Marketingverantwortliche für den IT-Dienstleister Ensono, ihren letzten Arbeitgeber, habe ihre erfolgreiche Marketingstrategie maßgeblich zur Umsatzverdoppelung beigetragen. Davor war sie unter anderem Marketingchefin beim Informationsdienstleister Lexis Nexis und beim Beratungsunternehmen Accenture.

Auf Chicago, Atlanta und New York folgt Göppingen

Die Managerin, die an der Universität West Virginia und an der der Columbia in New York studiert hat, engagiert sich zudem im Bereich Diversität und Inklusion, etwa für die Frauenförderung in der Tech-Branche.

Die Einstellung der Amerikanerin, die ihr bisheriges Berufsleben nach eigenen Aussagen in Chicago, Atlanta und New York verbracht hat, ist ungewöhnlich, passt aber zur expansiven Strategie des Newcomers aus der schwäbischen Provinz. Agona selbst hat einmal gesagt: „Mit zwei Damenkostümen im Gepäch, wenig Bargeld und dem Traum, meine Karriere im Marketing zu starten, habe ich ein One-Way-Ticket nach New York gekauft und es nie bereut.“

Nun nimmt sie Deutschland in den Blick und zeigt sich im Vorfeld beeindruckt von der rasante Entwicklung ihres neuen Arbeitgebers: „Die Transformation von einem deutschen IT-Support-Unternehmen zu einem globalen Tech-Player, der die Digitalisierung in Unternehmen aller Größen und Branchen entlang der Wertschöpfungskette ermöglicht, ist einmalig. Die globalen Partnerschaften mit Manchester United und den Formel 1- und Formel E-Teams von Mercedes bilden eine fantastische Basis, die wir systematisch aktivieren werden.“

absatzwirtschaft+

Sie wollen weitere relevante Informationen und spannende Hintergründe für Ihre tägliche Arbeit im Marketing? Dann abonnieren Sie jetzt hier unseren kostenfreien Newsletter.

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…



Newsticker

Pizza, Wagyu-Rind und Bitcoin – und der Trend zum Automat

In Italien verkauft ein Automat Pizzen an hungrige Passanten. Der Geschmack ist streitbar,…

“German Style Bread”: Deutsches Brot blüht in UK auf

"German Style Bread" ist in Großbritannien auf dem Vormarsch. Deutsches Brot ist beliebt…

The Nu Company – Lautstärke als Umsatzturbo

The Nu Company will nicht weniger als den Markt für Schokolade revolutionieren. Die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige