Suche

Anzeige

Liebe Leser, bitte schreiben Sie uns!

Seit einem Jahr ist marketingit.de nun online. Zeit für ein erstes Fazit. Was hatte uns damals bewogen, die Plattform aufzusetzen? Unser Ansatz war und ist es, Software rund um Marketing, Vertrieb und Marktforschung zu beleuchten. Insbesondere Mitarbeitern aus Marketing und Vertrieb wollen wir dabei den Zugang zu den vielen kleinen "IT-Helferlein" ebnen. News, Releases, Praxisbeispiele, Interviews sowie eine Studie (Social Media Monitoring) sind das Ergebnis unserer kleinen "Aufklärungskampagne".

Anzeige

Denn Marketing wird immer technischer oder besser IT-lastiger: CRM oder Absatzplanungstools waren erst der Anfang. Auf Content Management-Systeme, Webcontrolling-Software, Produktinformationssysteme oder sogar Marketing Management Systeme, die also den gesamten Prozess von der Budgetieung bis zur Werbemittel-Platzierung überwachen und steuern, kann der Marketer heute zurückgreifen.

Das eröffnet aber für das Marketing einen völlig neuen Themenkreis, den wir mit diesem Portal, das ein Spin off von absatzwirtschaft.de ist, begegnen wollen. Gelingt uns das oder was können wir besser machen? Schreiben Sie mir, wenn Sie etwas vermissen oder vorschlagen möchten. Erreichbar bin ich unter c.thunig@fachverlag.de.

Ihr Christian Thunig
Portalmanager marketingit
Stellv. Chefredakteur absatzwirtschaft

Anzeige

Kommunikation

“Marke post Corona” – Serie über die Learnings aus der Krise

In unserer Serie "Marke post Corona: Learnings aus der Krise" berichten Marketingverantwortliche über ihre Erfahrungen und Lehren aus der Corona-Zeit. Hier finden Sie alle acht Beiträge der Reihe im Überblick. mehr…



Newsticker

Corona-Konsumbarometer: Deutsche werden beunruhigter

Wie verändert das Coronavirus den Konsum? Andreas Fürst, Marketingprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg,…

Fünfjahresplan: China will unabhängiger von der Welt sein

In dem Streit mit den USA und der Corona-Krise besinnt sich China auf…

Ein Corona-Kuchen als viraler Hit und Umsatztreiber

Tschechien erlebt aktuell seinen zweiten Corona-Albtraum. Dennoch schafft es ein kleines Café, einen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige