Suche

Anzeige

“Lidl lohnt sich. Auch”: Penny eröffnet Weihnachtsspot-Saison und will sich mit Konkurrenz versöhnen

Und los geht es: Penny startet als erstes mit seiner Weihnachtskampagne:In einer zweiminütigen Weihnachtsschnulze geht es um das Thema Versöhnung. Dabei bietet Penny sogar Wettbewerber Lidl die Versöhnung an.

Anzeige

Mittlerweile gehört es für Marken zum guten Ton, extra für Weihnachten mit einer schnulzigen Geschichten daherzukommen und die Konsumenten zu rühren. Dabei ist in den letzten Jahren ein richtiger Konkurrenzkampf um den besten Spot ausgebrochen. Penny beginnt in diesem Jahr.

“Der Claim spiegelt das Anliegen von Penny wider, sowohl Nahversorger zu sein als auch Gemeinschaft zu fördern”, verkündet die Penny-Agentur Serviceplan, München, in ihrer Pressemitteilung.

Deshalb können Teilnehmer bis zum 03.12.2017 bei einem Gewinnspiel mitmachen und einen von 4.500 Versöhnungsweinen gewinnen: So erhalten die Gewinner einen Versöhnungswein mit Zahlenschloss samt passendem Zahlencode. “Den Wein, der sich in einer vorfrankierten Box befindet, senden Sie an die Person weiter, mit der Sie sich versöhnen möchten”, so Penny.

Konkurrenzverhalten ablegen zu Weihnachten

Und weil auch Penny Streitereien hervorrief, vor allem mit Konkurrent Lidl, reicht der Discounter diesem die Hand und zeigt eine Anzeige mit den Worten “Lidl lohnt sich. Auch”.

 

Anzeige

Digital

Laptop

Geben Vermarkter zu viel für das Digitale aus?

In den USA sind sechs von zehn US-Dollar an Medienausgaben für das Digitale vorgesehen. Dabei erfolgen fast 90 Prozent der Display-Anzeigen-Ausgaben über programmgesteuerte Kanäle. Das klingt nach einer ungesunden Konzentration von Werbeausgaben. mehr…



Newsticker

Studien: So verändert Corona das Einkaufsverhalten

Während des Lockdowns sind viele Verbraucher zum Onlineshopping gezwungen. Zwei Studien haben genauer…

Granini-Marketingchef: “Unsere Innovationspipeline ist gut gefüllt”

Philipp Hemmer, Mitglied der Geschäftsleitung und Marketingdirektor von Eckes-Granini Deutschland, spricht im Interview…

Geben Vermarkter zu viel für das Digitale aus?

In den USA sind sechs von zehn US-Dollar an Medienausgaben für das Digitale…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige