Suche

Anzeige

Lebensmittel kaufen Verbraucher hauptsächlich am Wochenende

Der Einzelhandel für Produkte des täglichen Bedarfs erzielt rund 43 Prozent seines gesamten Wochenumsatzes freitags und samstags. In den beiden letzten Jahren kauften Kunden Lebensmittel, Körperpflege- oder Reinigungsprodukte hautsächlich am Wochenende.

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse der Konsumentenforschung von ACNielsen Homescan. Danach fielen von den rund 128 Milliarden Euro Ausgaben für Güter des täglichen Bedarfs im Jahr 2006 durchschnittlich 21,8 Prozent auf Freitage (gegenüber 22,2 Prozent im Vorjahr).

Während der Freitag damit beliebtester Einkaufstag blieb, konnte der Samstag – inklusive der Geschäfte, die auch sonntags geöffnet haben – von 19,4 auf 21,2 Prozent zulegen. Insbesonders donnerstags, aber auch dienstags und mittwochs gaben die Verbraucher weniger aus. Damit bleiben Montag und Dienstag nach wie vor die umsatzschwächsten Einkaufstage.

www.acnielsen.de

Anzeige

Vertrieb

E-Commerce 2022: 110 Milliarden Euro im Blick

Auch im zweiten Corona-Jahr boomt der E-Commerce. In den Fußgängerzonen bleiben dagegen die Kund*innen weg. Doch es gibt einen Hoffnungsschimmer für die Platzhirsche in den Innenstädten – und das ist nicht immer der eigene Onlineshop. mehr…


 

Newsticker

E-Commerce 2022: 110 Milliarden Euro im Blick

Auch im zweiten Corona-Jahr boomt der E-Commerce. In den Fußgängerzonen bleiben dagegen die…

Wieso Lego künftig auch auf Erwachsene baut

In Zukunft stellt Lego nicht mehr nur Bausteine und Accessoires für Kinder her,…

Verpackungen: Ist das Kunststoff oder kann das weg?

Viele Einwegartikel aus Plastik sind in der EU inzwischen verboten. Ist das der…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige