Suche

Anzeige

Kurze Lieferzeiten und hohe Rabatte bei Neuwagen

Der deutsche Neuwagenmarkt ist in diesem Jahr laut Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in den ersten neun Monaten um sechs Prozent geschrumpft. Was die Autobauer nicht freut, wird zum Vorteil für alle Verbraucher, die derzeit mit einem Neuwagenkauf liebäugeln. Die Lieferzeiten sind so kurz wie selten, die Rabatte teilweise hoch wie nie. In einer Lieferzeitenanalyse hat der Neuwagenvermittler MeinAuto.de den deutschen Neuwagenmarkt untersucht und die Lieferzeiten der 20 meistverkauften Modelle in Deutschland ermittelt.

Anzeige

„Noch sind die Lieferzeiten auf die beliebtesten Modelle sehr kurz und gleichzeitig buhlen die Händler mit unzähligen Rabattaktionen um Kunden. Aber es gibt bereits einige Indizien im Pkw-Markt, die auf ein Anziehen von Lieferzeiten ab Anfang nächsten Jahres hindeuten“, erklärt Branchenexperte Alexander Bugge, Geschäftsführer von MeinAuto.de.

Teilweise mehr als 30 Prozent Rabatt

Mit der kurzen Lieferzeit von 2,5 Monaten auf das Modell Fabia hat Skoda im VW-Konzern derzeit die Spitzenposition unter den Lieferzeiten erreicht. Nach 2,5 Monaten steht allerdings auch der Konkurrent Opel Corsa beim Kunden, der mit 30,19 Prozent Nachlass und einem Internetpreis von 8.300 Euro aktuell auch außergewöhnlich günstig zu haben ist. Die kürzeste Wartezeit in der Kompaktklasse unter den deutschen Top-20-Autos hat der Opel Astra; mit einer Lieferzeit von zweieinhalb Monaten rollt er am schnellsten von der Fabrik bis zum Kunden.

Volkswagen hat aktuell sehr kurze Lieferzeiten für seine Modelle Golf, Touran, Passat, Polo sowie up: Alle fünf rollen nach drei Monaten zu den Kunden und liegen im Durchschnitt bei 14,9 Prozent Nachlass. Die Produktionskapazitäten des VW Tiguan, die noch vor kurzem angesichts der starken Nachfrage nicht ausreichten, wurden mittlerweile ausgebaut. Auch der kleine SUV, produziert im portugiesischen Palmela, wird derzeit im Schnitt in weniger als drei Monaten ausgeliefert.

Auf die Modelle der deutschen Kompaktklasse müssen Neuwagenkunden derzeit im Schnitt bis zu drei Monate warten; VW Golf, BMW 1er und Ford Focus werden nach zwölf Wochen ausgeliefert. Der Ford hat mit 31,05 Prozent Nachlass auf den Listenpreis von 16.590 Euro derzeit den höchsten Rabatt der Top-20-Modelle; für einen Internetpreis von 11.687 Euro ist er zu haben. Auch in der oberen Mittelklasse werden BMW 5er und Mercedes E-Klasse jeweils nach drei Monaten übergeben. Eine Ausnahme macht Daimler allerdings bei der A- und B-Klasse: Die Lieferzeit beträgt bei den beiden kleinsten Mercedes-Modellen bis zu vier Monate. Das Mittelklassemodell Mercedes C-Klasse reiht sich wieder in die derzeit üblichen zwölf Wochen ein.

(MeinAuto.de/asc – Foto: Opel)

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Rekordstrafe gegen Google: US-Konzern will gegen EU-Entscheid wegen Android-Betriebssystem vorgehen

4,34 Milliarden Euro, Rekord. Damit setzt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum bisher härtesten Eingriff…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige