Suche

Anzeige

Kundenzufriedenheit gerät stärker in den Fokus

Die tiefgehende, langfristige Kundenbindung wird für Unternehmen wichtiger. In einer weltweiten Studie benennen Manager die Zusammenhänge zwischen Kundenbindung und Umsatzentwicklung.

Anzeige

Die von Economist Intelligence Unit vorgestellte Studie zeigt, dass mehr als 80 Prozent der leitenden Manager in Unternehmen der Auffasung sind, dass es ihren Umsatz unmittelbar negativ beeinflusst, wenn sie es nicht schaffen, ihre Kunden zu begeistern. Zehn Prozent sind der Meinung, dass bei 50 bis 75 Prozent der nicht realisierten Verkäufe mangelnde Kundenzufriedenheit der Grund ist. Im Rahmen der Studie befragten Forscher weltweit über 300 Führungskräfte zum Grad der Kundenbindung in ihren Unternehmen sowie zu den Maßnahmen und Strategien, die nötig sind, diese in Zukunft zu verbessern.

Die Ergebnisse sind Teil eines Berichts mit dem Titel „Beyond Loyalty: Meeting the Challenge of Customer Engagement.“ In dem Bericht heißt es, die meisten Manager hätten zwar erkannt, dass die Fähigkeit, Kunden zu begeistern ein zunehmend wichtiger Erfolgsfaktor für ihre Geschäftstätigkeit ist, nur wenige seien jedoch der Meinung, ihr Unternehmen könne dies entsprechend gut umsetzen. Sie glauben, dass diese Fehlentwicklung Folgen haben werde. Gleichzeitig sähen viele Verantwortliche den Einsatz von Technologie als wichtigen Bestandteil ihrer Strategien zur Kundenbindung.

„Immer mehr Verantwortliche in den Unternehmen stellen fest, dass nicht mehr die Produkte oder der Preis, sondern die Bindung und Begeisterung der Kunden für das Unternehmen und seine Produkte das entscheidende Unterscheidungsmerkmal zum Wettbewerb sind“, erklärt Rama Ramaswami, Senior Editor bei der EIU. „Die Unternehmen erkennen, dass sie durch den Ausbau der Beziehungen über die üblichen Kundenbindungsmaßnahmen hinaus einen Wettbewerbsvorteil erzielen können.“ Die Studie steht zusammen mit einem White Paper der EIU zum Thema Customer Engagement und anderen Informationen rund um das Thema Kundenbindung auf der angeführten Webseite zur Einsicht bereit.

www.engage-your-customers.de

Anzeige

Vertrieb

Innenstädte unter Druck: Welche Rolle hat der Handel?

Dem seit langem zu beobachtenden Niedergang vieler Stadtzentren hat der Lockdown zusätzlichen Schub verliehen. Wer auch immer die Bundestagswahl gewinnt, wird sich diesem Problem stellen müssen. Welche Rolle der Handel in der City künftig noch spielen wird, diskutiert der E-Commerce-Experte Alexander Graf von Spryker mit Globetrotter-Chef Andreas Bartmann. mehr…


 

Newsticker

Messen und Events: Wandel auf die harte Tour

Weil Corona auch die Messe- und Eventbranche umgekrempelt hat, musste diese den Innovationsmotor…

Welche Potenziale Voice in der Markenführung hat

Smart Speaker, Voice-Assistants und -Apps, Voice Search oder V-Commerce: Wie ist der Status…

Krämer wird Chief Commercial Officer von T-Systems

Urs M. Krämer wird zum 1. Januar 2022 neuer Chief Commercial Officer von…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige