Suche

Anzeige

Kundenansprache auf digitalen Kanälen optimieren

Webtrends ist der nach eigenen Angaben weltweit führende Anbieter von Digital Marketing Optimization, Unified Analytics und Customer Intelligence. Allein in Europa verdoppelte das Unternehmen in den letzten zwölf Monaten die Anzahl der Optimize-Kunden. Die meisten entscheiden sich für ein vollständiges Service-Paket mit Testing und Targeting.

Anzeige

Die Webtrends-Experten unterstützen die Teams beim Aufbau des internen Fachwissens und geben Tipps und Tricks aus der Praxis. Hotels4U beispielsweise, eine hoch frequentierte Webseite für die einfache und schnelle 24/7 Buchung von Hotels und Urlaubdeals, setzt auf Webtrends Optimize, um die Konversionsrate auf ihrer Webseite zu steigern. Im ersten Schritt hat Webtrends eine detaillierte Analyse der Seiten durchgeführt und auf Basis dessen Empfehlungen für eine Änderung der Webseite definiert. Mittels Multivariate Tests, die über einen längeren Zeitraum durchgeführt wurden und die dazu dienten, die Kundenzufriedenheit zu verbessern, konnte eine Erhöhung der Buchungsrate um rund 5,5 Prozent erzielt werden.

Steven Moore, Leiter E-Commerce bei Hotels4U, erklärt: „Es ist weitestgehend irrelevant, was wir intern meinen, was am besten auf der Webseite funktionieren könnte. Denn am Ende zählen die Interaktion und das Feedback der Kunden: Sie beeinflussen die Entwicklung der Webseite sowie die Optimierung der Booking-Funktionen.“ Karl-Heinz Maier, Director Central Europe von Webtrends, ergänzt: „Das signifikante Wachstum bei unserem Optimize-Geschäft zeigt ganz deutlich, dass Markenverantwortliche zunehmend die Wichtigkeit erkennen, digitale Kanäle zu optimieren, um die Konversationsraten zu erhöhen, die Umsätze zu steigern und die Markenbindung zu erhöhen.“

Neue Analytics-App fürs iPad

Webtrends stellt in Apples App-Store eine neue kostenlose iPad-App zur Verfügung. Damit erhalten Marketingexperten Analysen und Informationen einschließlich Trenddaten von Webseiten, Facebook, Youtube und Twitter. Bei der App handelt es sich um eine Erweiterung der Webtrends Lösungen. Anwender können ihre relevanten Social-Media-Konten wie jene bei Facebook, Twitter und Youtube eingeben und erhalten eine iPad-optimierte, graphisch elegante und konsolidierte Ansicht dieser digitalen Kanäle. Die Daten sind aktuell, zeigen Tendenzen und sind ansprechend formatiert, so dass diese innerhalb des Unternehmens geteilt werden können, damit Marketingexperten schnell und einfach einen größtmöglichen Nutzen aus diesen Informationen ziehen können.

Anwender der App können den Grad an Engagement auf ihren Facebook Communitys wie auch den individuellen Facebook-Seiten messen und können einfach auf Daten wie die Anzahl der Likes und Konversationen zugreifen. Sie erhalten darüber hinaus eine eindeutige grafische Visualisierung der sozialen Auswirkungen über demografische Strukturen hinweg und sehen Tendenzen bei den Kommentaren. Angezeigt werden auch die Daten zu relevanten Twitter-Einflüssen, einschließlich der Klout-Score, Anzahl der Follower und Anzahl der Retweets. Auch die Gesamtzahl der Twitter-Follower und die Gesamtanzahl der gesendeten Tweets ist zu sehen.

Youtube-Videos sortieren

Da Online-Bewegtbild zunehmend an Bedeutung gewinnt, hat Webtrends auch die relevanten Daten aus Youtube integriert, darunter auch, wie oft das von der App getrackte Video angeschaut wurde sowie die Gesamtanzahl der Abrufe in diesem Channel. Anwender können die Youtube-Videos nach Aktualität sortieren oder danach, welche am meisten angeschaut wurden und können die getrackten Videos innerhalb der App auf dem iPad abspielen. Für Webtrends-Kunden bietet die iPad-App zudem auch Datenzugriffs- und Integrationsmöglichkeiten aus der Analytics 10 Plattform, um die Kennzahlen und Analysen über digitale Kanäle wie Online, Mobile und Social hinweg zu vergleichen.

Anzeige

Marketing IT

Payback wird 20 und will mit der App noch mehr Branchen erobern

Rabattprogramme nutzen die menschliche Neigung zur Schnäppchenjagd mit großem Erfolg aus - Kundendaten gegen Preisnachlass. Das erfolgreichste deutsche Loyalty-Programm ist Payback mit seinen 31 Millionen Kunden. Die Payback-App zählt neben Amazon und Ebay zu den beliebtesten Shopping-Apps. mehr…


 

Newsticker

Parship vs. Kult-Claim: Was bringen Incognito-Kampagnen?

Eine Kampagne ohne Absender*in, dafür mit starker Message: Der Appell "Stop Ghosting" fordert…

CEO verlässt Bahlsen – nächste Phase der Transformation

Der bisherige CEO Phil Rumbol wird Bahlsen verlassen. Er ist erst seit Frühjahr…

Sieben Fälle, in denen eine Marke ihren Namen wechseln kann

Ein guter Markenname ist wie eine Investition in die Ewigkeit. Aber nicht in…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige