Suche

Anzeige

Kunden vernetzen ihre Kampagnen inhaltlich und konzeptionell

SevenOne Media berichtet von einem kräftigen Zuwachs bei Anzahl und Umsatz von konvergenten Kampagnen. Die ProSiebenSat.1-Vermarktungstochter realisierte 2007 insgesamt 189 Kampagnen, bei denen mehrere Medien inhaltlich und konzeptionell vernetzt waren.

Anzeige

Zusätzlich hätten die Werbemaßnahmen jeweils aktiv auf die verschiedenen Plattformen hingewiesen. Damit sei die Anzahl um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Der mit konvergenten Kampagnen erwirtschaftete Brutto-Umsatz habe sich von 110 Millionen Euro in 2006 um 16 Prozent auf 130 Millionen Euro in 2007 erhöht. Das entspreche einem Anteil von 3,4 Prozent am gesamten Bruttoumsatz von 3,8 Milliarden Euro.

Auch beim Vernetzungsgrad beobachtet der Vermarkter aufgrund der neuen digitalen Plattformen eine stetige Zunahme. So setzten im vergangenen Jahr bereits 5,3 Prozent der medial, inhaltlich und konzeptionell vernetzten Kampagnen mindestens vier unterschiedliche Plattformen ein. Im Vorjahr zählte SevenOneMedia hier nur 1,2 Prozent. Während im Rahmen von konvergenter Werbung Kunden bisher mit TV und Online überwiegend nur zwei Medien einsetzten, kämen heute verstärkt neue digitale Plattformen und Werbeformen wie In-Game-Advertising, Podcast, Mobile oder Werbung auf Abruf hinzu.

Dabei folge die Werbung dem Konsumenten mit dem Ziel, ihn an jedem Ort, zu jeder Zeit und in jeder Nutzungssituation zu erreichen. Erste Forschungsergebnisse zeigten mittlerweile, wie die multimediale und inhaltlich aufeinander abgestimmte Ansprache der Konsumenten die Werbewirkung erhöhen könne. Bei der Analyse des Vernetzungsgrades der konvergenten Kampagnen falle auf, dass der Anteil von Kampagnen, die mindestens drei Medien integrieren, stetig zunehme. So nutzten 20,1 Prozent der vernetzten Kampagnen bei SevenOne Media bereits drei Medien.

Einen noch höheren Vernetzungsgrad beobachteten die Medienexperten bei 5,3 Prozent der Kampagnen: Sie integrierten vier und mehr Medien. Damit einher geht ein prozentualer Rückgang vernetzter Kampagnen mit nur zwei Medien: Ihr Anteil lag 2007 bei 74,6 Prozent (2006: 87,7 Prozent). Die zitierten Daten basieren auf einer Analyse aller konvergenten Kampagnen von SevenOne Media aus den Jahren 2003 bis 2007.

www.sevenonemedia.de

Anzeige

Digital

Drum & Talk

“Drum & Talk”, Folge 2: Konsum und Handel während Corona

In der zweiten Folge unserer Video-Interviewreihe "Drum & Talk by absatzwirtschaft" ist Ludwig Voll zu Gast. Mit dem Experten von EY-Parthenon werfen wir einen Blick auf die Auswirkungen, die die Corona-Krise bis Weihnachten auf den Handel haben könnte und tauchen in neue Realitäten des Konsums ein. mehr…



Newsticker

Business-News: Veggie-Produkte, Ceconomy, Japan und UK

Täglich prasseln unzählige Nachrichten auf die Marketingbranche ein, die je nach Aufgabengebiet mehr…

Cocooning und Projektgeschäft: Occhio wächst während Corona

Der Leuchtenhersteller Occhio legt beim Umsatz seit Jahren kräftig zu. Trends wie Cocooning…

Studien der Woche: New Work, Gen Z, Bundesliga, Mittelstand

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige