Suche

Anzeige

Kunden erhalten die Gage von Dieter Bohlen

Unter dem Motto „Wir sparen – damit Sie sparen“ hat Makromarkt die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen beendet. Der Anbieter von Unterhaltungselektronik gab die eingesparte Gage in einer Sonderaktion am Samstag an seine Kunden weiter.

Anzeige

Wie das Unternehmen mitteilte, seien die Ziele, die die Handelskette in Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen verfolgt habe, vorzeitig erreicht. Makromarkt habe seine Bekanntheits- und Imagewerte in einem Jahr um nahezu 40 Prozent gesteigert. Der gestützte Bekanntheitsgrad läge nun bei 86 Prozent.

Bei der Aktion am Samstag versprach Makromarkt, dass jeder 13. Kunde an diesem Tag in den MakroMärkten unabhängig von der Kaufsumme für 0 Euro einkauft. Einzige Bedingung: Er müsse eine Papp-Maske mit dem Konterfei von Dieter Bohlen tragen. Die “Danke-Dieter-Masken” waren in den Märkten erhältlich.

In ihrer aktuellen Ausgabe befragte die „absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing“ und das Marktforschungsinstitut Innofact das Deutsche Marketing-Entscheiderpanel zu Prominenten in der Werbung. Eindeutiger Verlierer war Dieter Bohlen. 54 Prozent der Marketing-Entscheider sehen in Bohlen den risikoreichsten Prominenten für die eigene Werbung, 43 Prozent würden ihn niemals als Testimonial einsetzen.

www.absatzwirtschaft.de
www.makromarkt.de

Anzeige

Kommunikation

Clubhouse

Was ist Clubhouse? Hintergründe zur Hype App

Die Social-Media-App Clubhouse ist gefühlt über Nacht an die Spitze der Download-Bestenliste gestürmt. Was hat es mit dem Hype auf sich – und wird Clubhouse sich langfristig als App etablieren? mehr…


 

Newsticker

Wie Marken von Social Commerce profitieren können

Social-Media-Plattformen experimentieren immer mehr mit neuen Vertriebsmöglichkeiten. Viele Maßnahmen sprechen dabei für einen…

“Electric only” – Mercedes verabschiedet den Verbrennungsmotor

Mit dem Verbrennungsmotor verdient der Autokonzern Daimler zurzeit mit Abstand am meisten Geld.…

Nach Streit um Ausrichtung: Dr. Oetker wird aufgesplittet

Seit Jahren gibt es Gerüchte um eine Aufsplittung, Streitereien unter den Erben von…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige