Suche

Anzeige

Telefónica und Sky: Ab Januar verkauft o2 Sky Ticket für Live-Sport und Entertainment

Telefónica und Sky kooperieren

Sky und Teleféonica machen gemeinsame Sachen im Mobilebereich: So etabliert o2 ab Januar 2017 Kundenzugänge zum gerade neu positionierten Sky Ticket-Angebot. Supersport Tages-, Wochen und Monatsticket aber auch ein Entertainment- oder Cinema-Monatsticket kann man sich dann für das Smartphone dazu buchen.

Anzeige

Egal ob Fußball Bundesliga oder UEFA Champions League, Unterhaltungsserien oder Filme: o2 Kunden sind ab 2017 live dabei! Dafür sorgt die neue Kooperation zwischen Telefónica Deutschland und Sky Deutschland. Eine Win-Win-Situation: Denn so kann Telefónica Deutschland seine Position als Anbieter mit den meisten Mobilfunkkunden ausbauen und Sky will noch mehr als die jetzigen 4,5 Millionen Abonnenten erweitern und potenzielle Neukunden für das eigene Angebot begeistern.

“Fußball ist Deutschlands Volkssport und TV-Ereignis Nummer eins, Sky der Marktführer im Pay-TV – das passt perfekt zum Anbieter mit den meisten Mobilfunkkunden”, sagt Markus Haas, Chief Operating Officer bei Telefónica Deutschland. “Kunden wollen Inhalte jederzeit, überall, benutzerfreundlich und in hoher Qualität – wir haben für sie die besten digitalen Lösungen zu Top-Konditionen.”

Anpassung an flexible Angebote, die den Markt beherrschen

Sky öffnet sein flexibles Angebot “Sky Ticket” für o2 Kunden. So kann der Kunde Tages-, Wochen- oder Monatsticket buchen und Live-Sport, aber auch Entertainment oder Cinema Monatstickets kaufen. Diese garantieren einen kompletten Monat lang Zugriff auf exklusive Serien und aktuelle Kinofilme.

Dr. Holger Ensslin, Geschäftsführer Legal, Regulatory und Distribution bei Sky Deutschland, meint: “Die Kooperation mit Telefónica unterstreicht die hohe Attraktivität des Sky Angebots. Mit dem neuen Sky Ticket sprechen wir, durch den flexiblen und sofortigen Zugriff auf das exklusive Sky Programm, eine noch breitere Zielgruppe an. Telefónica ist mit seiner Marke o2 hierfür genau der richtige Partner.”

Anzeige

Kommunikation

Bruno Kollhorst

TK-Marketer Kollhorst: “Wir haben keine Kernzielgruppe”

Die Techniker Krankenkasse (TK) lässt ihre Azubis auf Snapchat agieren, entwickelt Alexa Skills und setzt auf E-Sports-Sponsoring. Im Interview spricht Bruno Kollhorst, Leiter Werbung und HR-Marketing, über innovatives Marketing im digitalen Wandel. mehr…



Newsticker

Top100-Ranking: So schneiden die deutschen Marken ab

Interbrand hat die „Best Global Brands 2019“ veröffentlicht. Aus Deutschland schnitt Mercedes-Benz in…

Das doppelte Markenproblem von Burger King

Einer der besten Wege, um die verbale Positionierung einer Marke in einen perfekten…

Lebensmittel: Der mühsame Kampf gegen die Verpackungsflut

Immer mehr Verbrauchern sind aufwendige Plastikverpackungen ein Ärgernis. Der Handel reagiert und verkauft…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige